Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.743 registrierte User - 0 User online - 29 Gäste online - 59.725 Beiträge - 8.614.999 Seitenaufrufe in 2020



Artikelparameterisierung via 3D Scan


DominicZellweger Geschrieben am 13 April 2012



Dabei seit
13 April 2012
3 Beiträge
Hallo Zusammen

Ich bin in einem Lagerbetrieb tätig in dem wir mit einem AKL arbeiten. Die Artikel werden in Bito Boxen ins AKL Ein- und Ausgelagert. Da es sich tlw. um sehr kleine Artikel sowie Bestände handelt haben wir die Behälter auf bis zu 8 Fächer unterteilt.

Das Problem ist nun, dass jeder Artikel prametrisiert werden muss, sprich wieviele Stk. eines Produktes passen in welches Fach und vorallem, welches Fach ist dafür am Besten geeignet, abhängig von XYL Klassifizierung (X bis drei Bestände in Boxen, Y bis zwei mal und Z Artikel nur einmal) und dem definierten Maximalbestand.
Die Parametrisierung machen wir heute manuell, sprich ein MA bestimmt nach bestem Wissen und Gewissen den Fachtyp sowie die Anzahl die maximal Platz hat.
Das Resultat lässt leider oft zu wünschen übrig.

Die Idee ist nun, eine Art 3D Scan einzuführen, sodass die Artikel und das Fach genauer bestimmt werden können.
Habe ich das Volumen eines Artikel kann ich dies mit dem XYZ Kennzeichen und dem Maximalbestand aus den Stammdaten abgleichen und so das richtige Fach bestimmen.

Hat jemand Erfahrung mit 3D Scannern? Allenfalls das gleiche Problem? Danke für Eure Inputs...

Mfg
Dominic Zellweger

CARGOFORUM PARTNER

himbeertony Geschrieben am 22 April 2012



Dabei seit
22 April 2012
1 Beiträge
Die Idee mit den 3D Scannern ist sehr aufwendig und teuer.

Vorschlag:

Jeder Artikel der bei euch eingelagert werden soll, kann über Stammdaten (Art.Nr / Art. Bezeichnung / Länge / Breite / Höhe / Gewicht ) im Warenwirtschaftssystem ( wenn vorhanden) hinterlegt werden und einen festen Platz unter bestimmten Bedingungen zur Einlagerung zugeteilt bekommen. Ist halt nur etwas arbeit im EDV -Bereich.

DominicZellweger Geschrieben am 14 Juni 2012



Dabei seit
13 April 2012
3 Beiträge
Hallo Himbeertony

Danke für die Antwort. Wir arbeiten mit SAP EWM und einem vollautomatisierten Lager. Stammdaten sind also vorhanden, werden wie von Dir beschrieben erfasst und hinterlegt. Problem ist, dass unsere bis zu 50'000 Aritkel oft sehr unförmig sind und deshalb die Volumenaufnahme nur schwer möglich ist.

Ich habe eine Umgehungslösung um die Zielbehälter und die sich verändernden Bewirtschaftungsdaten zu überprüfen, doch ist dies manuell via Excell, einer Art Punktesystem. Lieber wäre mir automatisiert...

Falls jemand weitere Ideen hat oder geeignete HW kennt bin ich nach wie vor froh um jeden Tip!

Danke!

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich