Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.749 registrierte User - 0 User online - 76 Gäste online - 59.746 Beiträge - 8.894.357 Seitenaufrufe in 2020



Transportschutz für KLT-Behälter


bjbieg Geschrieben am 12 Juli 2012



Dabei seit
12 Juli 2012
3 Beiträge
Hallo zusammen,

momentan untersuche ich verschiedene Transportschutzmaßnahmen für innerbetriebliche Transporte in einem Projekt.

Die Endprodukte werden bei uns über eine automatische Förderstrecke in KLT-Behältern ins Distributionszentrum transportiert. Dabei sind Steigungen zu überwinden, bei denen das Produkt im Behälter verrutscht, was sowohl zum Schutz des Produkts als auch zum Schutz der Förderanlage zu vermeiden wäre. Zusätzlich gibt es Stöße bei Ausschleusungen u.ä., wobei das Produkt verrutschen kann.

Aufgrund der hohen Variantenvielfalt ist eine Standardbehältereinlage nicht sehr sinnvoll. Momentan werden die Produkte mit Wellpappe gesichert, allerdings ist das nicht sehr wirkkungsvoll und kann auch keine mittige Platzierung der Produkte im Behälter garantieren. Der Montageprozess soll allgemein verschlankt werden, so dass eine zeitaufwendige Sicherungstätigkeit durch wertschöpfende Mitarbeiter in der Montage vermieden werden sollte.

Hat jemand schonmal ein ähnliches Problem gehabt oder Ideen? Oder Referenzprojekte im Hinterkopf?

Ich danke bereits jetzt. Viele Grüße!

CARGOFORUM PARTNER

MagNet-99 Geschrieben am 12 Juli 2012



Dabei seit
16 Juni 2006
2708 Beiträge
Hallo bjbieg,

ich habe schonmal KLT's gesehen, die eine Art Metallpinnboden haben, die Pinns sind dabei jeweils gefedert. Das sieht aus wie ein Nagelkissen. Das Produkt wird eingelegt und drückt unter sich die gefederten Pinns ein. Da die nicht heruntergedrückten Pinns oben bleiben, kann das eingelegte Produkt horizontal nicht verrutschen.

Alternativ könnte in der Fördertechnik eine Art Schieber eingebaut werden, der das Produkt nach der Steigung wieder in die gewünschte Position schiebt.

Hohe Variantenvielfalt ist bei beiden Lösungen kein Problem sofern das Produkt nicht mittig ausgerichtet werden soll. Da hilft dann nur eine gute EDV und perfekte Stammdaten ;-)

Gruss
MagNet-99

bjbieg Geschrieben am 13 Juli 2012



Dabei seit
12 Juli 2012
3 Beiträge
Hallo MagNet-99,

danke für die Antwort. Diese Idee mit den Pins hatte ich auch schon. Da ich aber dazu im Internet nichts gefunden habe und selbst realisieren zu aufwendig schien, habe ich das verworfen. Hättest du hierzu einen Hersteller zur Hand? Das würde mir sehr weiterhelfen.

Die Produkte müssten relativ mittig (mit einer gewissen Toleranz) platziert werden. Wir fertigen in diesem Bereich nach Kundenauftrag und die durchschnittliche Losgröße ist 3, so dass häufig nur 1-3 Produkte im Behälter sind, diese aber oft ein paar Kilogramm schwer. Das Problem bei Steigungen ist, dass die Produkte ruckartig nach hinten rutschen und den Behälter aus der Bahn werfen und ggf. umstoßen. Das führt zu Störungen auf der Förderstrecke und natürlich zu massig Problemen.

Die Idee mit dem Schieber stelle ich mir schwierig vor. Der müsste die Produkte plus deren aktuelle Lage + Orientierung genau erkennen. Dafür könnte ich mir eher einen Roboter mit Saugnäpfen oder Greifer vorstellen. Aber dazu wird es nicht kommen. Die Kosten wären nicht vertretbar. ;) Dafür sind die Ausfälle wohl noch zu selten.

Vielen Dank und viele Grüße!

udobur Geschrieben am 13 Juli 2012



Dabei seit
29 Dezember 2008
54 Beiträge
Folgende Idee:

Auslegen des Behälterbodens mit einer Antirutschmatte.
Erhöht die Haftreibung um mindestens 60%, kann also durchaus Schäden verhindern.

bjbieg Geschrieben am 13 Juli 2012



Dabei seit
12 Juli 2012
3 Beiträge
Danke, die Idee hatte ich auch schon. Das funktioniert auch und ich habe schon Testmaterialien bestellt. Das Problem, was ich hierbei sehe ist, wenn das Material "springt" bei Stößen (bei Ausschleusungen, etc...) Dann kann es verrutschen. Zudem spielt die "Rauigkeit" der Oberfläche des Endprodukts auch eine Rolle. Aber das werde ich testen. Ein Feedbacl kann ich ja dann hier geben.

Danke für den Input. Zumindest bin ich auf dem richtigen Weg, merke ich. ;)

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich