Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.751 registrierte User - 0 User online - 47 Gäste online - 59.751 Beiträge - 8.926.126 Seitenaufrufe in 2020



Lagerlogistik warengerechte Einlagerung / Lagerung


TobiasL Geschrieben am 10 August 2012



Dabei seit
08 Februar 2011
7 Beiträge
Hallo liebe Community,

habe hier eine Aufgabe vorliegen in der ich Lagerprozesse und -kosten definieren soll.

Zum einen soll weiße Ware eingelagert werden (Maße H/B/T 170*59*70) und zum anderen kartonierte Ware (1 Produkt = 3 Verpackungseinheiten, Maße hier: 130*40*47, 130*40*20, 145*36*18, Gewicht gesamt 80kg).

Es ist nicht weiter beschrieben, wie die Ware angeliefert wird, daher meine erste Frage, in welcher geeigneten Form würdet ihr die Ware anliefern lassen?

Meine zweite Frage wäre, in welcher Form ihr die Packstücke lagern würdet?

Zur Errechnung der Lagerhaltungskosten habe ich einen Quadratmeterpreis. Ist der Quadratmeterpreis nur auf die Grundfläche des Lagers bezogen oder muss ich auch, wenn ich bspw. im Hochregal einlagere die Fläche die ich dort auf den Ebenen belege auch mit einberechnen? Mein Verstand sagt mir "klar", aber ich will mich doch lieber rückversichern.

Ich bin über jede Anregung, die über meine Fragen hinausgeht, auch sehr dankbar :)

Danke schonmal für eure Antworten und ein gutes Wochenende!

CARGOFORUM PARTNER

Lagerlogistiker Geschrieben am 11 August 2012



Dabei seit
07 Oktober 2011
41 Beiträge
Wie viele einzelne Packstücke hast du denn?

Wenn du nämlich von jedem Packstück nur eins hast und es kommen alle vier von einem Versender, dann würde es sich anbieten alle vier Packstücke gebändert, mit Kantenschutz versehen und mit Wickel- oder Schrumpffolie umhüllt liefern zu lassen!

Ich hab es gerade mit einem Programm ausprobiert, sie würden alle auf eine Euroflachpalette passen! Sofern es denn nur vier Packstücke sind.

Also jetzt folgende Fragen:

Wie viele Packstücke sind es denn insgesamt?

Was ist es denn? Man soll ja nichts reininterpretieren, aber für mich sieht es so aus als hättest du z.B. einen Einbaukühlschrank nebst dazugehörigen Schränken. Also vier Packstücke = ein Sortiment!

Bekommst du die Ware von verschiedenen Absendern?
Musst du die Sortimentsbildung selbst ausführen (Umformungsaufgabe, Mehrwertdienst)?

Fragen über Fragen! :)

TobiasL Geschrieben am 11 August 2012



Dabei seit
08 Februar 2011
7 Beiträge
Hallo Lagerlogistiker,

danke für deine Antwort!

Die Waren kommen von verschiedenen Absendern. Das eine Packstück sind Kühlschränke, dass andere sind Pavillons, wie man Sie aus dem Garten kennt. Die Aufgabenstellung lässt mir so viel Freiheit, dass ich bestimmen kann, wie die Sachen angeliefert werden sollen. Dazu war meine Überlegung jeweils zwei Kühlschränke (gebändert) auf einer Euro Palette anliefern zu lassen. Bei der kartonierten Ware würde ich auch auf Euro Paletten anliefern lassen. Da muss ich noch ausrechnen, wie man die Palette am günstigsten stapelt.

Insgesamt werden 300 Pavillons und 200 Kühlschränke geliefert. Die Aufgabe sieht vor, dass ca. 20.000 € Euro in Technik investiert werden. Ich denke hier ist nur logisch, diese Summe in ein Palettenregal zu investieren.

Es wäre ganz furchtbar nett, wenn du noch auf meine Frage bezüglich den qm-Kosten des Lager eingehen könntest, wobei ich mir mittlerweile ziemlich sicher bin, dass die Kosten sich rein auf die Grundfläche des Lager beziehen und sobald ich nach oben gehe (sprich Palettenregal) splitten sich die Kosten auf die verschiedenen Ebenen, oder liege ich hier falsch?

Danke dir schonmal!

Lagerlogistiker Geschrieben am 11 August 2012



Dabei seit
07 Oktober 2011
41 Beiträge
Also ich finde zwei Möglichkeiten bei den Pavillons.

Zum einen eine Artikelreine Bestückung der Paletten.

Da komm ich bei den Kartons,

- 130*40*47 auf 75 Paletten zu je 4 Kartons

- 130*40*20 auf 25 Paletten zu je 12 Kartons

- 145*36*18 auf 25 Paletten zu je 12 Kartons

Wären also bei Artikelreiner Bestückung 125 Paletten.

Wenn man aber mit Mischpaletten arbeitet sieht das ganze wie folgt aus.

Bei den 75 Paletten - 130*40*47 kannst du jeweils noch 2 Kartons - 130*40*20 draufpacken.

Bleiben von diesem Artikel noch 150 Stück, was dann 12 Paletten je 12 Kartons und eine Palette mit 6 Kartons wären also 13 Paletten.

Bei Artikel - 145*36*18 bleibt es bei 25 Paletten zu je 12 Kartons.

Dann haben wir,

75 Mischpaletten mit je 4 Stck - 130*40*47 und 2 Stck - 130*40*20
13 Paletten - 130*40*20
25 Paletten - 145*36*18

Also 113 Paletten!

Bei den Kühlschränken würde ich genauso packen wie du!

Wären dann nochmal 100 Paletten!


Bei den Lagerhaltungskosten würde ich sagen dass du auch durch das Regal nur den Preis der Grundfläche berechnen sollst.

Du hast ja sozusagen auf 0,96 m² Lagerfläche (Grundfläche einer Euroflachpalette) halt nur die Möglichkeit mehr einzulagern.
Das selbe gilt auch für Blocklagerung.

Ich leite das einfach mal vom Flächennutzungsgrad her ab. Dieser würde bei Einlagerung in mehreren Lagen sich nicht verändern. Was sich jedoch verändert ist der Raumnutzungsgrad der sich auf m³ bezieht.

Was du allerdings dem Kunden nachher berechnest ist ne andere Sache.
Wenn du im Regal lagerst und dann pro m² in drei Lagen 3 Paletten einlagerst und dann pro m² abrechnest verlierst du ja Geld. Du könntest dann zwar dreimal soviel einlagern aber dreimal weniger berechnen. Ganz davon abgesehen dass die Bewegung der Paletten im Lager ja auch Geld kostet.

Ich hoffe ich habe dich jetzt nicht mehr verwirrt als du vorher schon durch die Aufgabe warst.

mfg

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich