Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.878 registrierte User - 0 User online - 48 Gäste online - 60.356 Beiträge - 8.960.565 Seitenaufrufe in 2022



Verpackungsverordnung Deutschland EU duales System


Oimel Geschrieben am 07 Januar 2013



Dabei seit
03 April 2012
41 Beiträge
Hallo Zusammen,

ich beschäftige mich gerade mit der Verpackungsverordnung und dem dualen System.

In Deutschland ist mir soweit alles klar, mir stellt sich aber die Frage beim Export in ein anderes EU Land.
Wir machen auch Endkundenbelieferung nach Österreich etc. wo müssen wir was anmelden? Jedes Land händelt dies unterschiedlich, jedoch finde ich nirgends was wir als Exporteur anmelden müssen.
Im Dualen System Deutschland müssen wir diese Verpackungen ja nicht anmelden, da der "Müll" ja nicht in Deutschland anfällt. Müssen WIR es dann in Österreich etc. anmelden?

Danke

CARGOFORUM PARTNER

Oimel Geschrieben am 08 Januar 2013



Dabei seit
03 April 2012
41 Beiträge
Also bisher habe ich rausgefunden das in Griechenland, Portugal, Spanien und Zypern eine Kennzeichnungspflicht der Verpackungen besteht. Man sich dort also bei einem Anbieter anmelden und für die Verpackungen die man dort in Umlauf bringt bezahlen muss...

Macht das überhaupt jemand? Mir scheint das alles ein wenig aufwendig für ein paar Kartonagen... :(

Snickers Geschrieben am 28 November 2013



Dabei seit
18 November 2013
11 Beiträge
Wenn es Pflicht ist wird das bestimmt jemand machen. Ich meine es ist doch immer so das gewissen Kontrollen statt finden. Da bezahl ich doch lieber das was Pflicht ist, bevor ich noch eine Strafe bekomme wo ich nachher das doppelte oder mehr bezahlen muss.
Kann dir bei deiner Frage wie das in Österreich abläuft leider auch nicht weiterhelfen. :)

Fetchman Geschrieben am 30 November 2013



Dabei seit
26 Juli 2012
212 Beiträge
ööhhh ich habe noch nix gehört davon, wenn ein Unternehmen in D Ware verschickt, das die dort am Dualen System oder ähnliches Teilnehmen müssen.
Wenn der Endkunde bestellt ist der Verantwortlich, wenn ein Gewerblicher bestellt muss der sich im Importland darum kümmern..

Entscheidend ist wo der Sitz der Firma ist, dort muss man am Dualen System teilnehmen, das aber auch nur unter bestimmten Voraussetzungen.

Wenn ihr natürlich Geschäftstellen dort habt, dann müssen die sich darum kümmern.

Natürlich muss die Verpackung einer EU Richtlinie entsprechen, das ist klar.

Du meinst Wahrscheinlich die Verpackungsordnung, wegen Lizenzen etc.....

Für Warensendungen ins Ausland braucht man keine Lizenz. Einzige worauf man achten sollte, das die Verpackung das RESY-Symbol hat auch national.

Hier mal eine Info Seite über die Gebühren und Lizenzen etc was die EU Regelung angeht.
pro-e.org/index.html

TIP: Such dir einen zugelassenen Systemanbieter, der auch den Rest von Europa abdeckt, und damit sparst du dir ne Menge Arbeit und Kosten.
Berechnet wird nach Art der Verpackung (KARTON, PAPIER, STYROPOR etc Anteil) und wie hoch deine Mengen sind.

b.a.nause Geschrieben am 25 Mai 2022



Dabei seit
07 September 2021
30 Beiträge
Hallo zusammen,

ich mache dieses alte Thema mal wieder auf, da es hier ziemlich gravierende Neuerungen gibt.

"Bis zum 1. Juli 2022 müssen sich alle Unternehmen, die gewerbsmäßig in Deutschland verpackte Waren in Verkehr bringen, im Verpackungsregister LUCID registrieren. Diese Pflicht gilt unabhängig von der jeweiligen Verpackungsart, für Verkaufs-, Um- und Versandverpackungen genauso wie für Transportverpackungen, Mehrwegverpackungen, industrielle Verpackungen und pfandpflichtige Einweggetränkeverpackungen usw." (Quelle: www.verpackungsregister.org/)

Außerdem müssen sich alle Unternehmen die der Systembeteiligungspflicht unterliegen, bei einem Dualen System anmelden und dort die Verpackungsmengen melden (analog dann übrigens auch bei LUCID).
Wer davon ausgeht, dass es sich nur um Verpackungen an Privatpersonen handelt ist auf dem Holzweg, da es sogenannte "gleichgestellte Anlaufstellen" gibt, von denen man ggfs. betroffen ist... bspw. sind das Hochschulen, Restaurants, Bibliotheken etc.

Wer sich damit näher beschäftigen will/muss, dem kann ich neben der offiziellen Seite noch folgendes Webinar bei youtube empfehlen: www.youtube.com/watch?v=C57oZUDw9WA

Ich bin da kein Experte, darf mich erstmals damit beschäftigen für meinen Arbeitgeber. Vielleicht geht es ja noch Anderen so ODER es gibt unter euch sogar Experten, die uns Anderen bei Fragen helfen können?

Viele Grüße
b.a.nause

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich