Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.473 registrierte User - 0 User online - 35 Gäste online - 58.613 Beiträge - 7.036.621 Seitenaufrufe in 2020



Markierung auf dem HAWB


Alles zu Verladbarkeiten von Luftfrachtsendungen, aktuelle Luftfrachtraten, Claims und vorsorglichen Haftbarhaltungen, Luftfracht Container und Flugzeugtypen, eFreight und eAWB/EAP/EAW, aktuelle Airfreightsurcharge, Fuelsurcharge, etc.


Babe Geschrieben am 12 September 2013



Dabei seit
03 September 2013
6 Beiträge
Hallo Miteinander


Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt.


Also, ich bin in der Abteilung Luftfracht Export und wir bekommen Speditionsaufträge von Kunden. In diesen Auftäge gibt es eine Markierung des Kunden (Zeichen und Nummer). Auf dem HAWB bei "Handling" müssen wir diese Markierung eingeben. Meine Schwierigkeit ist, diese Markierungsnummer zu finden, weil es manchmal mehrere Nummern gibt. Es gibt z.B. " Adresse... und dann P.O "578955" N.O."484845" oder einfach "98765". Ich muss auf dem Label diese Markierungsnummer aufschreiben und habe immer ein Durcheinander, weil ich nicht weiss, welche Nummer die richtige ist. Und manchmal gibt es keine Nummer.

Wozu und was ist eigentlich diese Markierungsnummer? Ich habe gedacht, das ist die Verpackungsnummer...

Ist es schlimm, wenn es auf dem Auftrag des Kunden keine Nummer gibt?



Ich hoffe, dass ihr meine Frage verstanden habt.


Danke.

CARGOFORUM PARTNER

scs6862 Geschrieben am 12 September 2013



Dabei seit
11 März 2010
200 Beiträge
Moin,
ich gehe mal davon aus, dass auf den Packstücken zumindest die Adresse des Empfängers steht. Somit unter Handling: "Marks as Address". Dann trägst Du in der nächsten Zeile(n) jedwede Nummer ein, die in der Spalte "Zeichen & Nummer" im Auftrag steht. Was für eine Nummer da steht ist m.E. erstmal egal. P.O ist die Purchase Order Nummer (Referenz) des Empfängers. NO kann eine Referenz des Absenders oder des Empfängers sein, ebenso eine reine Nummer. Da diese beiden Nummern unter "Z. & N." stehen, ist davon auszugehen, das es eine Referenz des Empfängers ist - üblicherweise :-) Und steht da keine Nummer, dann keine Nummer.
Dem Label Chaos kannst Du entgehen, indem Du eine Kopie des Auftrages machst und da die Label dran heftest. Die-/Derjenige, der dann die Packstücke labelt ist dann hoffentlich des Lesens mächtig :-)

Babe Geschrieben am 12 September 2013



Dabei seit
03 September 2013
6 Beiträge
Hallo Scs6862

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Ich wusste nicht, dass P.O Purchase Order ist. Mein Praxisbildner hat gesagt, dass P.O Post Box ist, das heisst, Postfach. Stimmt das?

Könnte ich auch dieses "Postfach" als Markierungsnummer auf dem Label aufschreiben, oder wäre es falsch?

Danke!

scs6862 Geschrieben am 13 September 2013



Dabei seit
11 März 2010
200 Beiträge
Moin,

der weltweit gebräuchliche Name für Postfach ist P.O.BOX. Und die gehört zur Adresse. Wobei eine PO BOX in der Luftfracht eher schlecht ist -wie will man eine Palette in ein Postfach zustellen? :-)
Daher würde ich die PO BOX nicht aufschreiben. Eventuell steht die POB nicht auf dem Packstück und dann kommt die-/derjenige, welche(r) labelt, in "Tüddel".

Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1







Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich