Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel


Nachrichten › Logistik & Forschung

Blick ins kommissionieren der Zukunft

Logistik & Forschung | Freitag, 20 November 2009 | 826
20.11.2009 | Zur Unterstützung der Kommissionierprozesse werden vielfältige Systeme eingesetzt. Speziell im Bereich der nicht-automatisierten Lager können hier durch den Einsatz moderner Technologien große zeitliche Einsparungen erzielt werden. Welches System zur Unterstützung der Lagerarbeit zum Einsatz kommt, hängt von unterschiedlichen Rahmenbedingungen vor Ort und externen Kostenfaktoren ab. In der Vergangenheit fiel die Entscheidung für ein System aufgrund der notwendigen Investitionssumme oder der vor Jahren prognostizierten Waren und Mengenströme. Daher ist gerade bei KMU das derzeit verwendete System oftmals nicht mehr das geeignetste.

In Zeiten sich oft verändernder Güter- und Warenströme gilt es die Hard- und Software regelmäßig zu überprüfen und anzupassen. Der Cluster-Treff „Effizienzsprung in Kommissionierungsprozessen“ am 10. November 2009 beim Institut für Produktionsmanagement und Logistik (IPL) an der Hochschule München zeigte neue Wege in der Planung und im Betrieb moderner Lager auf. Vor allem der Einsatz neuer Technologien aus den Bereichen der Augmented und der Virtual Reality lässt zukünftig Effizienzsprünge erwarten. Zusammen mit Praxispartnern wurden die Anwendung und der Einsatz an Beispielen sowie in einer Laborumgebung hautnah demonstriert.Im Bereich des manuellen Kommissionierens entwickelt man derzeit am IPL ein System mit Augmented Reality. Bei dieser Technik, dem sogenannten Visual Guided Picking wird die reale Umwelt mit vom Computer erzeugten Texten und Grafiken überlagert. Der Kommissionierer trägt eine halbseitige Datenbrille mit durchsichtigem Display in das er alle für den Pickauftrag erforderlichen Informationen visuell eingespielt bekommt. Wegeoptimiert wird der Mitarbeiter zum nächsten Regalplatz geführt und kann den Auftrag mit freien Händen abarbeiten. Neben den kurzen Prozesszeiten zeichnet sich diese Methoden insbesondere durch die geringen Investitionskosten aus.

Erste Erfahrungen aus einem Feldversuch in der Praxis berichtete Thomas Spieler, Betriebsleiter des European Logistic Center (ELC) der Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG in München. In diesem Test wurde allerdings zusätzlich noch ein Handscanner verwendet, der in Zukunft nicht mehr nötig sein wird. Aus den im Feldversuch gewonnenen Messwerten wurde errechnet, dass bei einem voll einsatzfähigen System zeitliche Einsparungen von ca. 14 % gegenüber dem Picken mit Scanner möglich sind. Visual Guided Picking kann auch mit RFID-geführten Lagern kombiniert werden.

Zur Planung einer neuen Lagerumgebung setzt das IPL auf Virtual Reality. Durch Kopplung von Simulation, Layoutplanung und Architektur kann der Lagerbetrieb bereits vor seiner Realisierung getestet werden. Mögliche Probleme oder Planungsfehler werden so frühzeitig sichtbar. Der aufwendige und abstrakte Planungsprozess kann in der virtuellen Umgebung, dem sogenannten „Cave“, mit allen Beteiligten der unterschiedlichsten Fachrichtungen diskutiert und verbessert werden. Der Ansatz der Planung und Verbesserung in einer virtuellen Umgebung ist nicht neu und wird beispielsweise in der Automobilindustrie seit Jahren eingesetzt. Neu bei diesem Ansatz ist, über den Einsatz einfachster Mittel die Technologie auch für KMU wirtschaftlich praktikabel zu machen. Um dies zu erreichen, nutzt das IPL die Ideen der digitalen Fabrik. Das heißt, es werden die in der Planung sowieso bereits erzeugten digitalen Daten, wie z. B. aus AutoCAD, verwendet, um das virtuelle Modell zu erstellen. Aktuell arbeitet man daran, diese Modelle direkt in der 3-D-Simulation mittels intuitiver Bedienung veränderbar zu machen. Unterschiedlichste Alternativen lassen sich dadurch schnell und ohne großen Aufwand testen.

Dass eine Simulation auch im Bereich der Kontraktlogistik Sinn macht, erläuterte Dr. Thilo Bobel von der Loxxes AG. Aus seiner Sicht kann die realitätsnahe Animation durchaus dazu eingesetzt werden, potenzielle Kunden bereits in der Ausschreibungsphase zu begeistern. Zudem bietet die  Virtual Reality die Möglichkeit, Projekte und Vorhaben schon im Planungsstadium in „Echt-3D“ zu erleben und weiterzuentwickeln. Hauptziel der Virtual Reality ist die Kostenreduzierung in der Planung von Lagern und Fabriken.

Allen Teilnehmern wurde die Möglichkeit geboten, die zahlreichen Anwendungsgebiete der Augmented und Virtual Reality in den Labors des Instituts für Produktionsmanagement und Logistik hautnah zu erleben und auch selber zu testen.

Benutzer Passwort
Registrieren Passswort vergessen
Anzeige
FORUM TICKER
 
Aufbewahrung von Import/Export Dokumenten
Letzter Eintrag von unknown in Außenhandel und Zoll am Mai 27, 2018 um 10:41:01

Verzollung in Antwerpen statt Hamburg
Letzter Eintrag von Chev in Seefracht und Binnenschifffahrt am Mai 25, 2018 um 22:17:00

Kapitalkostensatz
Letzter Eintrag von betterorange in Seefracht und Binnenschifffahrt am Mai 25, 2018 um 06:48:17

AV Schein
Letzter Eintrag von Arnd in Außenhandel und Zoll am Mai 24, 2018 um 14:05:12

Erfahrungen mit selbst falsch ausgestellten LLEs und Präferenztexten?
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Mai 24, 2018 um 07:40:50

Country of origin auf Handelsrechnung
Letzter Eintrag von Himbeere in Außenhandel und Zoll am Mai 23, 2018 um 09:26:26

Indossieren
Letzter Eintrag von Chev in Seefracht und Binnenschifffahrt am Mai 22, 2018 um 21:22:52

Welcher Jobtitel passt am besten?
Letzter Eintrag von betterorange in Ausbildung & Beruf am Mai 22, 2018 um 15:08:28

Nacherhebung in der Praxis
Letzter Eintrag von prolic in Außenhandel und Zoll am Mai 22, 2018 um 11:03:21

Umsetzung der Datenschutz Grundverordnung DSGVO bei Speditionen und Logistikdienstleistern
Letzter Eintrag von Exportmanager in Speditionsforum am Mai 22, 2018 um 09:39:54

OEM Importhafen Zeebrügge für Deutschland
Letzter Eintrag von Brummiplumi in Seefracht und Binnenschifffahrt am Mai 22, 2018 um 09:30:38

Vorgezogene Ausgangsabfertigung
Letzter Eintrag von TomSey in Außenhandel und Zoll am Mai 19, 2018 um 12:53:00

Warenlieferung nach China - Rechnung innerhalb D
Letzter Eintrag von Himbeere in Außenhandel und Zoll am Mai 18, 2018 um 08:40:38

Voraussetzung für Lieferantenvereinbarung: Status „Reglementierter Beauftragter“
Letzter Eintrag von Chev in Sichere Transportkette am Mai 16, 2018 um 17:57:56

Deutsche Spedition mit Exportlizenz
Letzter Eintrag von Carmendxb in Biete & Suche / KEINE Eigenwerbung am Mai 16, 2018 um 17:01:10

Voraussetzung für Lieferantenvereinbarung: Status „Reglementierter Beauftragter“
Letzter Eintrag von A.Fischer in Luftfracht am Mai 16, 2018 um 10:23:49

Lieferantenerklärung ohne Präferenzursprungseigenschaft
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Mai 15, 2018 um 07:42:42

Haftung für Fehler des Zolldeklaranten in der Veranlagungsverfügung
Letzter Eintrag von JoTrade in Außenhandel und Zoll am Mai 14, 2018 um 14:37:22

Ware vom Lager Polen zum Lager Hamburg und dann Verschiffung nach Singapur
Letzter Eintrag von Valeriy_Braziler in Außenhandel und Zoll am Mai 14, 2018 um 12:17:48

Lieferantenerklärung LE an den Kunden unseres Kunden
Letzter Eintrag von captainultimate in Außenhandel und Zoll am Mai 09, 2018 um 19:34:13

PREMIUM STELLENANGEBOTE
CARGOFORUM JOBBÖRSE
 
Anzeige
LESER KOMMENTARE
"'n Rikscha in Bangla Desch ist rückständig, ..."
von quack zu Re: Lastenfahrräder mit Containerboxen in ...

"Ein sehr interessanter Beitrag. Vielen Dank dafür!"
von Exportmanager zu Re: Die Gesamtbetriebskosten einer ...

"Wie man den RFID Chip sichert ? Auf "bewährte EDV ..."
von quack zu Re: Neues System macht Luftfrachtkette ...

"Wenn ich an einen Verpackung ein elektronisches Bauteil ..."
von JohnBelushi zu Re: Neues System macht Luftfrachtkette ...

"Glückwunsch. Nach der Bildung der Allianzen bei den ..."
von Cargoblog zu Re: Cathay Pacific und Lufthansa Cargo ...

PREMIUM PARTNER
AEB Logo   1 Banner Company 140x70
     
BAnz_Verlag_Logo_rgb_B140px   wbt_logo_140x70px
     
  Sendos Logo Premium-Banner 140x70
     
Zinndorf    
Anzeige
LADUNGSSICHERUNG BUCHTIPP
  Ladungssicherung leicht gemacht  
 

Das Standardwerk, aus dem Verlag Heinrich Vogel, für alle, die direkt oder indirekt mit Ladungssicherung zu tun haben. Anhand von Grafiken und zahlreichen Praxisbeispielen werden auch komplexe Sachverhalte, verständlich aufbereitet, dargestellt.

 
     
  Ladungssicherung Leicht Gemacht ISBN 9783574230288  

Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich