Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 13.047 registrierte User - 0 User online - 34 Gäste online - 61.056 Beiträge - 3.623.785 Seitenaufrufe in 2022


Nachrichten › Außenhandel & Zoll

Exportkontrolle zur Risikominimierung und Kostenreduktion

Außenhandel & Zoll | Anzeige | Montag, 24 September 2018 | 7834 | 0
Exportkontrolle zur Risikominimierung und Kostenreduktion
Nicht zu prüfen ist keine Lösung. Strafen auf Grund Verstoßes gegen Exportkontrollregelungen können weitreichend sein.

Für viele Unternehmer ist die Durchführung einer Exportkontrolle eine gesetzliche Pflicht, jedoch kostet die Durchführung ausschließlich Zeit und Geld, welche keinem Ertrag gegenüber steht. Die europäischen und internationalen Ziele der Exportkontrolle sind die Erhaltung der Sicherheit, die Bekämpfung des Terrorismus, Wahrung der Menschenrechte und keine Lieferung von sensiblen Gütern oder Know-how in Krisengebiete

Die Durchführung einer Exportkontrolle kann für ein Unternehmen neben diesen Zielen noch weitere Vorteile bieten.  Dies erspart dem Unternehmen hohe Strafen und weitere betriebsinterne Kosten.

Was muss bei der Exportkontrolle geprüft werden?

Geprüft werden muss ein Vorgang auf folgende Fragen:

Wer liefert was an wen? Wohin? Wofür?“

Bei was muss der einzelne Artikel geprüft werden. Dabei wird geprüft, ob der Artikel ein Rüstungsgut oder Dual-Use Gut ist und ob dieser unter die Anti-Folter Verordnung, das Chemiewaffenübereinkommen, die Feuerwaffen Verordnung oder das Kriegswaffenkontrollgesetz etc. fällt.

An wen stellt sich die Frage, ob die Person oder Einrichtung bei den länderunabhängigen Maßnahmen gegen den Terrorismus, oder in den Embargo Verordnungen gegen bestimmte Länder gelistet wird. Eine Hilfe bietet dabei die konsolidierte Liste der europäischen Kommission, die alle Personen enthält, gegenüber denen europäischen Finanzsanktionen bestehen.

Wohin ist die Frage nach dem Land, in den die Ware geliefert wird. Dabei muss geprüft werden, ob gegenüber diesem Land ein Embargo besteht und ob die Ware durch das Embargo sanktioniert wird. Gegenüber einigen Ländern bestehen neben Waffenembargo Maßnahmen auch bestimmte wirtschaftliche Sanktionen.

Die Verwendung bzw. wofür die Ware verwendet wird kann bei nicht gelisteten Gütern ebenfalls zu einer Genehmigungspflicht führen. Besonders kritische Zwecke sind dabei die Verwendung für ABC-Waffen, militärische Zwecke, als Bestandteil eines Rüstungsgutes oder für kerntechnische Anlagen.

Welche Folgen kann es für ein Unternehmen haben nicht zu prüfen?

Kostenfaktor im eigenen Unternehmen

Sinnvoll ist es diese Prüfung nicht erst bei der Lieferung, sondern bereits zuvor beispielsweise bei Angebots- oder Auftragserstellung durchzuführen. Eine personenbezogene Prüfung kann vorab bei der Anlage der Stammdaten ausgeführt werden. Diese sollte jedoch regelmäßig wiederholt werden, da die zu Grunde liegenden Sanktionslisten stetig erweitert bzw. geändert werden. Sinnvoll ist diese Vorgehensweise, da Sie sonst bereits interne Kosten entstehen. Diese Kosten können durch Personalkosten im Bereich der Verwaltung, Auftragsabwicklung, Zollabwicklung etc. durch unnötiges Bearbeiten eines Vorgangs oder durch Materialkosten für eine unnötig gefertigte Ware und dessen Lagerung entstehen.

Strafe auf Grund Verstoßes gegen Exportkontrollregelungen

Auf Exportkontrolle zu verzichten bedeutet, entweder Geldstrafen oder Freiheitsentzug in Kauf zu nehmen oder sogar selbst auf einer Sanktionsliste gelistet zu werden. Die wirtschaftlichen Folgen einer solchen Listung sind meist bedrohlich für Unternehmen und enden nicht selten mit der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens.
Nach § 18 und § 19 des Außenwirtschaftsgesetzes (AWG) werden Missachtungen von Sanktionsbestimmungen je nach Schweregrad mit einer Freiheitsstrafe von 3 Monaten bis zu 5 Jahren bestraft oder mit einer Geldbuße bis zu 1.000.000 Euro geahndet.

Vertragsstrafen

Wenn ein gültiger Vertrag mit einem Kunden besteht und dieser auf Grund der Exportkontrolle nicht gehalten werden kann wird die Verpflichtung nach Vertrag nicht erfüllt. Wird in der Embargo Verordnung kein Erfüllungsverbot vorgesehen können Schadenersatzansprüche entstehen. Ein Erfüllungsverbot schützt das Unternehmen vor Schadensersatz, Entschädigungen oder Garantieansprüchen, wenn die Durchführung des Vertrages aufgrund der Embargomaßnahmen nicht erfüllt werden kann.

Quelle: BEX AG

Kommentare:



Benutzer Passwort
Registrieren Passswort vergessen
PREMIUM STELLENANGEBOTE
Mitarbeiter Auftragslogistik (m/w/d)
MÜNZING Emulsions Chemie GmbH Elsteraue
 
FORUM TICKER
 
Fehler bei der Zollanmeldung
Letzter Eintrag von vHBhv in Außenhandel und Zoll allgemein am Jun 18, 2024 um 06:44:39

Endkunde will aus EU raus weiterverkaufen
Letzter Eintrag von Smart-Mellon in Außenhandel und Zoll allgemein am Jun 17, 2024 um 07:46:19

Importsendung im Empfangsland verweigert
Letzter Eintrag von Zanna91 in Einfuhrabwicklung und Import Zollabfertigung am Jun 05, 2024 um 14:21:36

Neue Software: Ausfuhrbegleitdokumente automatisiert erstellen (auch für IAA Plus relevant)
Letzter Eintrag von KristianKrebs in ATLAS Verfahren am Jun 04, 2024 um 13:00:32

Ersatzteil-Austausch durch Monteur im Drittland
Letzter Eintrag von cargoman in Ausfuhrabwicklung und Export Zollabfertigung am Jun 03, 2024 um 12:55:50

Umfrage zu den Zollaktivitäten Ihres Unternehmens
Letzter Eintrag von cwtowaresch in Studium und Forschung am Mai 29, 2024 um 18:16:53

Lieferung aus China mit Incoterm CIF unklare Zusatzkosten
Letzter Eintrag von tom1 in Schifffahrt und Seefracht am Mai 29, 2024 um 07:51:43

Rückware - Vordruck 0328/INF3?
Letzter Eintrag von chichi2701 in Einfuhrabwicklung und Import Zollabfertigung am Mai 27, 2024 um 06:32:36

WVB EUR.2
Letzter Eintrag von Zanna91 in Außenhandel und Zoll allgemein am Mai 24, 2024 um 13:13:06

Seefracht - falsche Angaben im B/L
Letzter Eintrag von Minas in Schifffahrt und Seefracht am Mai 22, 2024 um 11:02:27

Schnellfrachtschiff
Letzter Eintrag von Verpacker24 in Schifffahrt und Seefracht am Mai 21, 2024 um 12:05:54

doppelte Codierung - X061 UND Y901 - strafbar oder Formfehler
Letzter Eintrag von Logistika in ATLAS Verfahren am Mai 17, 2024 um 08:09:32

Dreiecksgeschäft B/L Infos
Letzter Eintrag von Spedifrau in Schifffahrt und Seefracht am Mai 07, 2024 um 08:47:34

Ersatzteil genehmigungspflichtig oder nicht?
Letzter Eintrag von Zanna91 in Exportkontrolle und Exportkontrollrecht am Mai 06, 2024 um 10:14:03

Luftfracht
Letzter Eintrag von Stella in Luftfahrt und Luftfracht am Apr 30, 2024 um 09:40:06

Ausfuhr für Refurbishment in die Ukraine und Wiedereinfuhr nach DE
Letzter Eintrag von MalteS. in Vorübergehende Ausfuhr und vorübergehende Verwendung am Apr 23, 2024 um 14:20:52

Freistellungsauftrag - Onlline
Letzter Eintrag von Sushigirl774 in Einfuhrabwicklung und Import Zollabfertigung am Apr 19, 2024 um 09:30:01

Auftraggeber hat Insolvenz angemeldet
Letzter Eintrag von Agungor in Speditionsrecht - Transportrecht - Versicherung am Apr 18, 2024 um 18:25:09

Einfuhr aus Indien, präferenzbegünstig?
Letzter Eintrag von Zanna91 in Einfuhrabwicklung und Import Zollabfertigung am Apr 10, 2024 um 10:42:47

Customs clearance broker fee in Kolumbien
Letzter Eintrag von Logistikus in Außenhandel und Zoll allgemein am Apr 09, 2024 um 15:16:32

Anzeige
LESER KOMMENTARE
"Im Rahmen der kontinuierlichen Verbesserung der Logistik- ..."
von Cargoblog zu Re: Schwerpunktkontrollen durch das ...

"E-LKW sind eine aufstrebende Technologie, die dazu beitragen ..."
von Cargoblog zu Re: Ein Schlüssel, attraktive Ladestandorte ...

"Es ist schwierig, eine genaue Prognose für die Entwicklung ..."
von Exportmanager zu Re: Exporte in Staaten außerhalb der EU ...

"Wie seht Ihr die Entwicklung der deutschen Exporte in ..."
von Stella zu Re: Exporte in Staaten außerhalb der EU ...

"Ich sehe mehr die Hafeninfrastruktur in Gefahr, weniger die ..."
von Exportmanager zu Re: Handelsschifffahrt im Visier von Hackern


Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich