Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 13.039 registrierte User - 0 User online - 52 Gäste online - 61.038 Beiträge - 2.961.718 Seitenaufrufe in 2022


Nachrichten › Unternehmen & Köpfe

Hapag-Lloyd verdreifacht operatives Ergebnis

Unternehmen & Köpfe | Unternehmen | Mittwoch, 28 März 2018 | 12026 | 0
Hapag-Lloyd verdreifacht operatives Ergebnis
Hapag-Lloyd veröffentlicht Geschäftsbericht und finale Zahlen für 2017/ Operatives Ergebnis (EBIT) mehr als verdreifacht auf 411 Millionen Euro/ Positives Konzernergebnis von gut 32 Millionen Euro erzielt/ Dividendenvorschlag in Höhe von 57 Cent je Aktie

Hapag-Lloyd hat heute den Geschäftsbericht für das Jahr 2017 veröffentlicht. Auf Basis dertestierten Zahlen erhöhte sich das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern undAbschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände und Sachanlagen (EBITDA)deutlich auf 1.055 Millionen Euro (2016: 607 Millionen Euro) und das operative Ergebnisvor Zinsen und Steuern (EBIT) auf 411 Millionen Euro (2016: 126 Millionen Euro). DasKonzernergebnis für das Jahr 2017 liegt bei 32,1 Millionen Euro und damit um 125,2Millionen Euro über dem Vorjahreswert (2016: -93,1 Millionen Euro).

„In Anbetracht des Marktumfelds sind wir mit den Ergebnissen für das Jahr 2017 zufrieden,insbesondere da wir gleichzeitig die Integration der Geschäftsaktivitäten von Hapag-Lloydund der United Arab Shipping Company Ltd. (UASC) abgeschlossen haben. Dererfolgreiche Zusammenschluss mit der UASC hat unsere Wettbewerbsposition sehrdeutlich gestärkt. Darüber hinaus haben wir von besseren Frachtraten und einer positivenEntwicklung der weltweiten Containertransportmenge profitiert“, sagte Rolf Habben Jansen,Vorstandsvorsitzender von Hapag-Lloyd.

DEZahlen1 Bilanz

DEZahlen2 Bilanz

* Die UASC Ltd. und ihre Tochtergesellschaften werden ab dem Zeitpunkt des Kontrollübergangs, dem 24. Mai 2017, in den Konzernabschluss der Hapag-Lloyd AG einbezogen. Entsprechend enthalten die dargestellten Kennzahlen die Effekte der Transaktion ab diesem Zeitpunkt und sind deshalb nur eingeschränkt mit den Vorjahresangaben vergleichbar.

Aufgrund dieser positiven Geschäftsentwicklung haben der Vorstand und derAufsichtsrat der Hapag-Lloyd AG beschlossen, der Hauptversammlung für dasGeschäftsjahr 2017 die Zahlung einer Dividende von rund 100 Millionen Euro,entsprechend 57 Cent pro Aktie, vorzuschlagen.

Der Umsatz erhöhte sich im Geschäftsjahr 2017 um rund 29% auf etwa 10 Milliarden Euro(2016: 7,7 Milliarden Euro), dazu beigetragen hat eine verbesserte durchschnittlicheFrachtrate von 1.051 USD/TEU (2016: 1.036 USD/TEU). Zugleich steigerte Hapag-Lloyddie Transportmenge sehr deutlich um 29% auf 9,8 Millionen TEU (2016: 7,6 Millionen TEU),wesentlich getrieben durch den Zusammenschluss mit der UASC sowie durch ein robustesorganisches Wachstum entsprechender Volumina. Die Transportaufwendungen erhöhtensich um 25,5% auf 8,0 Milliarden Euro (2016: 6,4 Milliarden Euro), insbesondere durchhöhere Transportmengen und einen gestiegenen durchschnittlichen Bunkerverbrauchspreisvon 318 USD/t (2016: 226 USD/t). Der durchschnittliche Wechselkurs lag bei 1,13USD/EUR im Vergleich zu 1,10 USD/EUR im Geschäftsjahr 2016.

Zum Bilanzstichtag am 31. Dezember 2017 verfügte Hapag-Lloyd über ein Eigenkapital inHöhe von 6,1 Milliarden Euro (2016: 5,1 Milliarden Euro) und eine Liquiditätsreserve(liquide Mittel und nicht genutzte Kreditlinien) in Höhe von 1,1 Milliarden Euro (2016: 0,8Milliarden Euro). Wesentlich für die Entwicklung des Eigenkapitals waren derZusammenschluss mit UASC und eine Barkapitalerhöhung in Höhe von 352 Millionen Euro,die im Oktober 2017 erfolgreich abgeschlossen wurde. Die Nettoverschuldung betrug zumBilanzstichtag 5,7 Milliarden Euro (2016: 3,6 Milliarden Euro).

„Ausblickend werden wir unsere Verschuldung weiter reduzieren. Zugleich wollen wir dievollen Synergien aus dem Zusammenschluss mit der UASC heben und noch effizienterwerden“, sagte Rolf Habben Jansen und ergänzte: „Darüber hinaus werden unsere Kundenvon noch besseren Services und neuen digitalen Produkten profitieren. Wir werden weiterinvestieren, dadurch unsere Position als Qualitätsanbieter stärken und auch künftigprofitabel wachsen. Das Marktumfeld bleibt jedoch herausfordernd und auch wenn wir beieinigen Fundamentaldaten eine schrittweise Verbesserung sehen, bleiben wir vorsichtigoptimistisch.“

In seinem aktuellen Konjunkturausblick erwartet der IWF ein Weltwirtschaftswachstum fürdas Jahr 2018 in Höhe von 3,9 % und einen Anstieg des Welthandelsvolumens von 4,6%.Hapag-Lloyd rechnet mit einer steigenden Nachfrage nach Containertransportleistungen,zudem ist eine deutliche Erhöhung des Transportvolumens für das Jahr 2018 zu erwarten,da die Geschäftsaktivitäten der UASC ganzjährig einbezogen werden. Die von Hapag-Lloydveröffentlichte durchschnittliche Frachtrate sollte im Jahr 2018 auf Niveau des Vorjahresliegen, auch wenn zusätzliche Transportvolumen von der UASC und damit strukturellbedingt niedrigere Frachtraten ganzjährig berücksichtigt werden und negativ auf denGesamtjahreswert wirken. Darüber hinaus geht Hapag-Lloyd für das Jahr 2018 von einemdeutlichen Anstieg des durchschnittlichen Bunkerverbrauchspreises aus.

Hapag-Lloyd erwartet für das Jahr 2018 ein deutlich steigendes EBITDA und EBIT imVergleich zum Vorjahr. Dies setzt voraus, dass das erwartete Frachtratenniveau erzieltwird, dass sich die geplanten Synergien aus dem Zusammenschluss mit der UASCrealisieren, Transportmengen wie erwartet wachsen und dass sich die Erlösqualität wiebeabsichtigt verbessert.

Kommentare:



Benutzer Passwort
Registrieren Passswort vergessen
PREMIUM STELLENANGEBOTE
Mitarbeiter Auftragslogistik (m/w/d)
MÜNZING Emulsions Chemie GmbH Elsteraue
 
FORUM TICKER
 
doppelte Codierung - X061 UND Y901 - strafbar oder Formfehler
Letzter Eintrag von Logistika in ATLAS Verfahren am Mai 17, 2024 um 08:09:32

Dreiecksgeschäft B/L Infos
Letzter Eintrag von Spedifrau in Schifffahrt und Seefracht am Mai 07, 2024 um 08:47:34

Ersatzteil genehmigungspflichtig oder nicht?
Letzter Eintrag von Zanna91 in Exportkontrolle und Exportkontrollrecht am Mai 06, 2024 um 10:14:03

Luftfracht
Letzter Eintrag von Stella in Luftfahrt und Luftfracht am Apr 30, 2024 um 09:40:06

Ausfuhr für Refurbishment in die Ukraine und Wiedereinfuhr nach DE
Letzter Eintrag von MalteS. in Vorübergehende Ausfuhr und vorübergehende Verwendung am Apr 23, 2024 um 14:20:52

Freistellungsauftrag - Onlline
Letzter Eintrag von Sushigirl774 in Einfuhrabwicklung und Import Zollabfertigung am Apr 19, 2024 um 09:30:01

Auftraggeber hat Insolvenz angemeldet
Letzter Eintrag von Agungor in Speditionsrecht - Transportrecht - Versicherung am Apr 18, 2024 um 18:25:09

Einfuhr aus Indien, präferenzbegünstig?
Letzter Eintrag von Zanna91 in Einfuhrabwicklung und Import Zollabfertigung am Apr 10, 2024 um 10:42:47

Customs clearance broker fee in Kolumbien
Letzter Eintrag von Logistikus in Außenhandel und Zoll allgemein am Apr 09, 2024 um 15:16:32

Seefracht - falsche Angaben im B/L
Letzter Eintrag von Badenser in Schifffahrt und Seefracht am Apr 08, 2024 um 12:39:20

Software Lösung für Lager ohne Handel
Letzter Eintrag von TheWalkerS04 in Lagerlogistik und Flurförderzeuge am Apr 04, 2024 um 16:22:43

Importverzollung verkomplizieren?
Letzter Eintrag von Ette in Einfuhrabwicklung und Import Zollabfertigung am Apr 04, 2024 um 15:59:28

Exportkontrolle und das BAFA - Wo findet Ihr was?
Letzter Eintrag von Smart-Mellon in Exportkontrolle und Exportkontrollrecht am Mar 20, 2024 um 11:23:46

Rüstungskonzern in Deutschland
Letzter Eintrag von Smart-Mellon in Exportkontrolle und Exportkontrollrecht am Mar 20, 2024 um 11:14:54

Monitoring AEO
Letzter Eintrag von Leguan in Außenhandel und Zoll allgemein am Mar 19, 2024 um 10:19:04

Medizin- und Hygieneprodukte importieren aus der Türkei
Letzter Eintrag von b.a.nause in Einfuhrabwicklung und Import Zollabfertigung am Mar 19, 2024 um 09:37:55

Aktualisierung der Listen Anhang I der EU-Dual-Use-VO/ Ausfuhrliste
Letzter Eintrag von Smart-Mellon in Exportkontrolle und Exportkontrollrecht am Mar 12, 2024 um 12:00:38

Erklärungen durch Liferanten
Letzter Eintrag von Zanna91 in Exportkontrolle und Exportkontrollrecht am Mar 11, 2024 um 15:11:18

Kalkulation für LLE
Letzter Eintrag von Smart-Mellon in Warenursprung und Präferenzen am Mar 08, 2024 um 10:15:30

Einfuhr aus Norwegen
Letzter Eintrag von elly24 in Außenhandel und Zoll allgemein am Mar 07, 2024 um 22:42:45

Anzeige
LESER KOMMENTARE
"Im Rahmen der kontinuierlichen Verbesserung der Logistik- ..."
von Cargoblog zu Re: Schwerpunktkontrollen durch das ...

"E-LKW sind eine aufstrebende Technologie, die dazu beitragen ..."
von Cargoblog zu Re: Ein Schlüssel, attraktive Ladestandorte ...

"Es ist schwierig, eine genaue Prognose für die Entwicklung ..."
von Exportmanager zu Re: Exporte in Staaten außerhalb der EU ...

"Wie seht Ihr die Entwicklung der deutschen Exporte in ..."
von Stella zu Re: Exporte in Staaten außerhalb der EU ...

"Ich sehe mehr die Hafeninfrastruktur in Gefahr, weniger die ..."
von Exportmanager zu Re: Handelsschifffahrt im Visier von Hackern


Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich