Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.321 registrierte User - 5 User online - 91 Gäste online - 57.886 Beiträge - 716.864 Seitenaufrufe in 2020


Nachrichten › Aktuell

Incoterms 2020 und alle Änderungen

Aktuell | Anzeige | Donnerstag, 21 November 2019 | 1923 | 0
Incoterms 2020 und alle Änderungen
INCOTERMS 2020 Änderungen und Neuerungen

Am 10. September 2019 veröffentlichte der ICC die neuen Incoterms 2020. Bereits im Vorfeld kursierten viele Spekulationen zu den geplanten Änderungen. Auf diese Falschmeldungen reagierte der der ICC und wies wiederholt darauf hin. Prognostiziert wurde von einigen Experten zum Beispiel der Wegfall von Klauseln wie EXW und FAS und neue Incoterms wie CNI (Cost und Unsurance) wurden prophezeit. Alle Annahmen stellten sich als falsch heraus.


Incoterms 2020 – was hat sich geändert?

Viel Arbeit wurde in die bisherigen Regeln investiert, um diese sinnvoll und praxisnah zu gestalten. Der ICC hat mit den Incoterms 2020 eine verbesserte Übersicht für die Anwender geschaffen, um immer die passende Klausel für den jeweiligen Geschäftsfall zu finden.

Auf die folgenden Anpassungen hat man besonders geachtet:

  • Exakte Erläuterung der Verbindung bzw. Abgrenzung zwischen Kaufvertrag und seinen nachgeordneten Verträgen
  • Verstärkter Fokus auf die Auswahl der richtigen Klausel
  • Neue Anwendungshinweise, durch Erläuterungen der jeweiligen Klauseln
  • Optimierte Reihenfolge innerhalb der Incoterms, um Gefahrenübergang sowie Lieferung mehr in den Vordergrund zu stellen

VGM im neuen Werk nicht vorhanden

Nach reiflicher Überlegung hat sich der ICC dazu entschieden, dass die Kosten und Verpflichtungen, die mit der Ermittlung der bestätigten Bruttomasse (VGM, Verified Gross Mass) zusammenhängen nicht in dem neuen Werk aufgenommen werden. Die hohe Komplexität der im Jahr 2016 eingeführten Regelung, die die Wägung von Frachtcontainern in der internationalen Seefahrt vorschreibt und reguliert, war der Grund hierfür.

Die elf Incoterms-Klauseln

Klauseln für alle Transportarten
Diese sieben Incoterms Klauseln für multimodale Beförderung regeln den Gefahrenübergang an den Käufer und alle weiteren entscheidenden Konditionen.

EXW – Ab Werk (EX Works)
FCA – Frei Frachtführer (Free CArrier)
CPT   –  Frachtfrei (Carriage Paid To)
CIP – Frachtfrei versichert (Carriage and Insurance Paid to)
DAP – Geliefert benannter Ort  (Delivered At Place)
DPU (neu!) – Geliefert benannter Ort entladen (Delivered at Place Unloaded)
DDP – Geliefert verzollt (Delivered Duty Paid)

Klauseln für den See- und Binnenschifftransport
Diese vier Incoterms Seeklauseln sind ausschließlich für Szenarien gedacht, in denen der Verkäufer seine Güter an oder auf einem Schiff in einem Hafen ablädt. Bei der Bezeichnung dieser Klauseln: gab es keine Änderungen:

FAS – Frei Längsseite Schiff (Free Alongside Ship)
FOB – Frei an Bord (Free On Board)
CFR – Kosten und Fracht (Cost and FReight)
CIF – Kosten, Versicherung und Fracht (Cost Insurance Freight)

Neue Anordnung der A/B Regeln innerhalb der Klauseln

Auch wurden die wichtigen zehn A/B Regeln innerhalb der jeweiligen Klausel neu angeordnet. Die Verpflichtungen bezüglich Waren/Zahlung, Lieferung und Gefahrenübergang der Vertragsparteien, die in den Incoterms 2010 unter A1 gelistet waren, wurden nun an eine passendere Stelle wie A2 und A3 verschoben. Die Umsetzung der Änderungen wird für die Anwender einiges an Zeit und Aufwand erfordern. Jedoch, so die Hoffnung, wird die bessere Positionierung dieser wichtigen Konditionen für die Parteien die Übersichtlichkeit und Vergleichbarkeit der einzelnen Incoterms Klauseln verbessern.

  • A1/B1 Allgemeine Verpflichtungen
  • A2/B2 Lieferung/Übernahme
  • A3/B3 Gefahrenübergang
  • A4/B4 Transport
  • A5/B5 Versicherung
  • A6/B6 Liefer- /Transportdokument
  • A7/B7 Ausfuhr- / Einfuhrabfertigung
  • A8/B8 Prüfung/Verpackung/Kennzeichnung
  • A9/B9 Kostenverteilung
  • A10/B10 Benachrichtigungen

Welche Änderungen gab es bei den Incoterms 2020 Klauseln?

CIF und CIP: Verschiedene Deckungsstufen des Versicherungsschutzes
An den als Institute Cargo Clauses bezeichneten Transportversicherungsbedingungen der IUA (International Underwriting Association of London), richten sich weltweit fast alle Transportversicherungen aus. Diese unterscheiden grundsätzlich drei Versicherungsklauseln: Die Institute Cargo Clauses (C) bieten lediglich einen Mindestversicherungsschutz gegen ausdrücklich vordefinierte Schadensfälle, die Institute Cargo Clauses (B) umfassen zusätzliche Abdeckung für weitere Ereignisse und die Institute Cargo Clauses (A) bieten wiederrum den höchsten Versicherungsschutz und decken alle Risiken mit ab (All Risks). Zumindest dann, wenn diese nicht ausdrücklich in den Ausschlüssen aufgeführt werden. Diese gängige Praxis im Versicherungsschutz berücksichtigen die Incoterms 2020 in den Klauseln CIP (Frachtfrei versichert) sowie CIF (Kosten, Versicherung und Fracht).

  • CIF: die bisherige Regelung mit der Standardposition der Institute Cargo Clauses (C) wird beibehalten
  • CIP: der Verkäufer ist fortan für den Versicherungsschutz entsprechend Institute Cargo Clauses (A) verantwortlich.

Den Parteien steht es bei beiden Klauseln offen, sich auch auf eine geringere bzw. höhere Deckungshöhe der Versicherung zu einigen.

Klausel DAT wird zu DPU
Der einzige Unterschied in den Incoterms 2010 zwischen den Klauseln DAT (Delivered At Terminal) und DAP (Delivered At Place) bestand darin, dass die Lieferung für den Verkäufer bei DAT als erfüllt galt, wenn die Ware vom ankommenden Beförderungsmitteln an einem Terminal fertig entladen war. Die Lieferung der Waren bei DAP erfolgte dann, wenn die Waren dem Käufer auf dem Beförderungsmittel lediglich zur Entladung bereit gestellt war.
Um zu betonen, dass die Lieferung nicht nur an ein Terminal erfolgen kann, wurde die Klausel DAT zu DPU (Delivered at Place Unloaded) geändert. Des Weiteren wurde die Klausel DAT vorgezogen und erscheint nun in der Reihenfolge vor der neubenannten Klausel DPU.

Konnossemente mit An-Bord-Vermerk und der Incoterms Klausel FCA
Für FCA wurde eine neue Option vorgesehen, mit der die Vertragsparteien vereinbaren können, dass gemäß FCA an einen Containerterminal geliefert wird. Der Käufer weist in diesem Fall seinen Transporteur an, dem Verkäufer eine „Bill of Lading“ zu übergeben. Damit kann der Verkäufer der Bank diese „Bill of Lading“ zukommen lassen und so die Zahlung aus dem Dokumentenakkreditiv erhalten. Diese neue Variante bei der FCA-Klausel ist eine zusätzliche, optionale Wahlmöglichkeit. Sie ist aber oft erforderlich, da in vielen Ländern Käufer sowie Banken noch eine „On board Bill of Lading“ vorschreiben.

Weitere Änderungen
In den folgenden Bereichen gab es noch weitere grundlegende Anpassungen:

  • Organisation des Transports mit eigenen Transportmitteln des Verkäufers oder Käufers in FCA, DAP, DPU und DDP
  • Aufnahme sicherheitsbezogener Anforderungen mit Transportpflichten und Transportkosten

Gültigkeit der Incoterms 2020?
Die neuen Incoterms 2020 treten ab dem 01. Januar 2020 in Kraft. Die Incoterms 2010 können weiterhin verwendet werden; jedoch sollte dann unbedingt die Nennung der geltenden Fassung, z.B. EXW Incoterms 2010, festgehalten werden.

Dieser Artikel wurde uns bereitgestellt von Stefan Kluge, Vertriebsleiter bei der BEX Components AG.

Kommentare:



Benutzer Passwort
Registrieren Passswort vergessen
PREMIUM STELLENANGEBOTE
Disponent m/w/d
AUTOHAUS
von der Weppen
Stuttgart
Logo Von Der Weppen
FORUM TICKER
 
Berechnung Ab-Werk-Preis
Letzter Eintrag von Chev in Außenhandel und Zoll am Jan 27, 2020 um 12:48:58

Zolltarifnummer für Medienversorungssystem
Letzter Eintrag von Mrks123 in Die richtige Zolltarifnummer / Tarifierung am Jan 27, 2020 um 08:25:57

Weitergabe von Präferenzen mit EWR-Ursprung mittels EUR.1
Letzter Eintrag von Chev in Warenursprung, Präferenzen und Lieferantenerklärungen am Jan 25, 2020 um 12:22:23

Langzeitlieferantenerklärung LLE für 2020 Großbritannien trotz BREXIT
Letzter Eintrag von Chev in Warenursprung, Präferenzen und Lieferantenerklärungen am Jan 24, 2020 um 18:42:15

LLE Altbestände Präferenzabkommensländer unvollständig
Letzter Eintrag von Svetinho in Warenursprung, Präferenzen und Lieferantenerklärungen am Jan 23, 2020 um 13:57:51

Anmeldung Port System Gdynia Export
Letzter Eintrag von TTh1 in Ausfuhrabwicklung und Zoll am Jan 22, 2020 um 16:04:05

Langzeitlieferantenerklärung Stichtag
Letzter Eintrag von Chev in Außenhandel und Zoll am Jan 21, 2020 um 19:05:04

Atlas Infos 3077 3188 3795/19 Codierung 3LLK
Letzter Eintrag von Chev in ATLAS Verfahren und Software Anbieter am Jan 21, 2020 um 18:39:36

Messeartikel und Zollwert
Letzter Eintrag von Wildgans in Vorübergehende Ausfuhr / Einfuhr am Jan 20, 2020 um 13:33:59

Wertberechnung / Verzollung von selbst entwickelten Gütern (ohne Verkauf)
Letzter Eintrag von TheDispatcher in Ausfuhrabwicklung und Zoll am Jan 20, 2020 um 13:13:59

Trailer im Werksverkehr
Letzter Eintrag von MagNet-99 in Speditionsrecht - Transportrecht - Versicherung am Jan 16, 2020 um 08:57:10

Rückwarenabfertigung und Ersatzlieferung
Letzter Eintrag von Nannerl in Einfuhrabwicklung und Zoll am Jan 15, 2020 um 20:14:57

Autonome Zollaussetzung bei der Einfuhr
Letzter Eintrag von waldorf in Einfuhrabwicklung und Zoll am Jan 15, 2020 um 09:50:28

Ratenmanagement Tool // Alternative zu AcceleRate
Letzter Eintrag von j.schulte in Speditionsforum am Jan 14, 2020 um 12:49:02

EUR.1 Vermerk auf Rechnung
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Jan 13, 2020 um 14:18:35

Konsulat Beglaubigung Exportrechnung Türkei
Letzter Eintrag von Törti in Außenhandel und Zoll am Jan 13, 2020 um 10:21:56

Ukraine - Deutschland / Ware bleibt in Polen
Letzter Eintrag von seveneleven in Einfuhrabwicklung und Zoll am Jan 13, 2020 um 10:20:43

Ursprungserklärung/Präferenz Handelsrechnung
Letzter Eintrag von waldorf in Warenursprung, Präferenzen und Lieferantenerklärungen am Jan 10, 2020 um 18:28:31

B/L Zusatz AS AGENT FOR AND ON BEHALF OF THE CARRIER COMPANY
Letzter Eintrag von cexx in Seefracht und Binnenschifffahrt am Jan 10, 2020 um 10:00:25

Nichtpräferenzieller Ursprung
Letzter Eintrag von Linus2020 in Warenursprung, Präferenzen und Lieferantenerklärungen am Jan 09, 2020 um 15:21:52

Anzeige
LESER KOMMENTARE
"Wann kommen die Tesla Electric Class 8 in Deutschland zum ..."
von Kite zu Re: DHL Supply Chain bestellt zehn Tesla ...

"Zumindest einen positiven Effekt hat der Rückgang der ..."
von Exportmanager zu Re: Deutsche Exporte sinken deutlich

"Die B777F ist schon ein sehr zuverlässiges Fluggerät. ..."
von airliner zu Re: Lufthansa Cargo gestaltet Frachternetz ...

"Die Aussagen zu den Staus in Dover, die durch ..."
von waldorf zu Re: Kein Abkommen, kein Durchkommen: Wie ein ...

"Ja, dass finde ich auch, wäre wirklich ein wichtiger ..."
von Robin zu Re: Magnesium-Batterien: Aufbruch ins ...

MEDIENPARTNER
NUFAM Logimat
Anzeige
PREMIUM PARTNER
AEB Logo   Anton Partnerbanner 140x70
     
1 Banner Company 140x70   Logo Reguvis
     
WBT  
     
Sendos Logo Premium-Banner 140x70   Zinndorf
Anzeige

Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich