Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.243 registrierte User - 0 User online - 50 Gäste online - 57.525 Beiträge - 15.033.528 Seitenaufrufe in 2018 - 7.980.705 Seitenaufrufe in 2019


Nachrichten › Transport & Umschlag

Klimaschutz im Güterverkehr

Transport & Umschlag | Transport | Donnerstag, 28 Februar 2019 | 1910 | 0
Klimaschutz im Güterverkehr
Klimaschutz im Güterverkehr: Logistikbranche fordert vor allem umsetzbaren Rechtsrahmen

Grundsätzlich begrüßt die deutsche Speditions-, Transport- und Logistikbranche gesetzliche Rahmenbedingungen, die Innovationen in der Logistik zur Verminderung von CO2-Emissionen beschleunigen. Übereinstimmend fordern der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ), der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), der Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK), der Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL) und der Bundesverband Spedition und Logistik (DSLV) von Politik, Energiewirtschaft und Herstellerindustrie Impulse für die zügige Entwicklung von alternativen Antrieben und Kraftstoffen mit deutlich geringeren Emissionen. 

Der europäische Gesetzgeber darf bei der politischen Durchsetzung alternativer, postfossiler Antriebsformen aber nicht die derzeitigen Strukturen der Transportbranche vernachlässigen. In modernsten Fahrzeugflotten ist heute viel Unternehmenskapital gebunden. Für die Umrüstung auf Flotten mit noch niedrigeren Emissionswerten bedarf es deshalb wirtschaftlicher Planungssicherheit über deren Nutzungsdauer und Einsatzmöglichkeiten. Unabhängig hiervon muss schnell und europaweit ein dichtes und kapazitätsstarkes Versorgungsnetz für neue Kraftstoffe sowie eine Service-Infrastruktur aufgebaut werden. Die Errichtung solcher Netze muss der Staat ebenso berücksichtigen, wie den weiteren Ausbau der Verkehrswege und die Digitalisierung!

Auch wenn die jüngsten Brüsseler Trilog-Ergebnisse über CO2-Emissionsnormen für schwere Nutzfahrzeuge von der Herstellerindustrie nur unter größten Anstrengungen umgesetzt werden können, ist die Zielrichtung der EU dennoch grundsätzlich richtig. Nur so wird auch der Güterverkehr in die Lage versetzt, sich den politisch vorgegebenen Klimaschutz- und Luftreinhaltezielen anzunähern. Denn die Öffentlichkeit bewertet den Umweltschutzbeitrag der Logistik vor allem über den Einsatz ihrer Transportmittel. Doch allein schon aus wirtschaftlichen Gründen baut die Branche auf die am Markt verfügbare verbrauchs- und emissionsärmste Technik. Vor allem im Straßengüterverkehr konnten die spezifischen Emissionen und Kraftstoffverbräuche in den vergangenen Jahren erheblich gesenkt werden, dennoch bleiben zur Erfüllung der Klimaschutzziele weitere Innovationen dringend erforderlich - und dies im Kontext der politisch bereits beschlossenen Energiewende.

Die Speditions-, Transport- und Logistikbranche ist bereit, noch verbrauchs- und emissionsärmere Transportmittel einzusetzen - lieber heute als morgen! Denn sie sieht sich keinesfalls aus ihrer eigenen Verantwortung entlassen: Um darüber hinaus zur erforderlichen Emissionssenkung im Verkehrssektor beizutragen, wird die Branche auch weiterhin kontinuierlich ihre eigenen Prozesse auf Effizienz und Umweltverträglichkeit analysieren und mit Hilfe digitaler Anwendungen optimieren.

Die Politik muss den gesetzlichen Rahmen jetzt so gestalten, dass die Logistik die Versorgung der Gesellschaft mit Gütern und Waren weiterhin nicht nur umweltverträglich, sondern auch wirtschaftlich und sozialverträglich sicherstellen kann. Politische Zielvorgaben müssen sich deshalb nicht zuletzt vor allem am technisch Machbaren orientieren. Bei der generellen Festlegung von CO2-Minderungszielen müssen mindestens technische Grenzen berücksichtigt werden. Ohne ausreichende Kenntnisse alternativer Technologien und ohne deren absehbare technische Verfügbarkeiten können keine in der Praxis umsetzbaren Gesetze geschaffen werden.

Dies gilt auch für das von der Bundesregierung geplante Klimaschutzgesetz. Der jetzt bekannt gewordene Entwurf sieht für den Verkehrssektor ein CO2-Reduzierungsziel um 42 Prozent bis zum Jahr 2030 vor. Offen ist, mit welchen Maßnahmen dieses Ziel tatsächlich erreicht werden kann. Damit setzt die Bundesregierung den zweiten Schritt vor den ersten. Klar ist hingegen: Wird das Ziel verfehlt, werden gemäß europäischer Klimaschutzverordnung Ausgleichszahlungen in Milliardenhöhe an die EU fällig, mit denen dann der Haushalt des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur belastet würde. Hier könnte eine Abwärtsspirale entstehen, warnen AMÖ, BGL, BIEK, BWVL und DSLV. Das Geld stünde dann nicht mehr für den Ausbau der Verkehrswege und der Digitalisierung zur Verfügung. Diese Maßnahmen sind allerdings entscheidend für die Erreichung der Klimaschutzvorgaben.

Kommentare:



Benutzer Passwort
Registrieren Passswort vergessen
PREMIUM STELLENANGEBOTE
Disponent m/w/d
AUTOHAUS
von der Weppen
Stuttgart
Logo Von Der Weppen
FORUM TICKER
 
Incoterms 2020 Änderungen und richtige Anwendung
Letzter Eintrag von Chev in INCOTERMS Klauseln am Sep 14, 2019 um 16:55:48

Sackverladung Seecontainer / Stapelung von Paletten mit Sackware?
Letzter Eintrag von Mitch01 in Seefracht und Binnenschifffahrt am Sep 13, 2019 um 21:06:56

Ware auf dem Schweizer Markt verkaufen und wieder zurück
Letzter Eintrag von swissverzollung in Vorübergehende Ausfuhr / Einfuhr am Sep 13, 2019 um 15:20:54

Vorlaufunternehmer beschädigt Verpackung
Letzter Eintrag von betterorange in Speditionsrecht - Transportrecht - Versicherung am Sep 13, 2019 um 13:42:12

Berechnungslogik Stellplatz
Letzter Eintrag von Lagerheini in Intralogistik Lagerlogistik am Sep 13, 2019 um 08:59:51

Ausfuhr Jemen
Letzter Eintrag von Elli3004 in Ausfuhrabwicklung und Zoll am Sep 13, 2019 um 04:48:45

TACT RATEN Buch gebraucht
Letzter Eintrag von Luftfrachtspediteur in Biete & Suche / KEINE Eigenwerbung am Sep 12, 2019 um 11:44:45

REX Indien über Einkaufskommissionär
Letzter Eintrag von waldorf in Warenursprung, Präferenzen und Lieferantenerklärungen am Sep 12, 2019 um 10:34:26

DDP-Lieferungen / Abzug der Zölle und Inlandstransportkosten beim Zollwert
Letzter Eintrag von quack in Einfuhrabwicklung und Zoll am Sep 11, 2019 um 13:03:53

Vordrucke für House B/L Rückseite Terms and Conditions
Letzter Eintrag von betterorange in Seefracht und Binnenschifffahrt am Sep 11, 2019 um 11:37:00

Zollwertermittlung
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Sep 11, 2019 um 08:38:57

Warentarifnummer für Gartenlaternen?
Letzter Eintrag von TheMatt in Die richtige Warentarifnummer Zolltarifnummer am Sep 10, 2019 um 10:45:32

Import nach Deutschland mit EORI-Nummer aus England
Letzter Eintrag von TheMatt in Einfuhrabwicklung und Zoll am Sep 10, 2019 um 10:35:08

Erkennungsmerkmal verzollte Güter
Letzter Eintrag von TheMatt in Einfuhrabwicklung und Zoll am Sep 10, 2019 um 10:17:37

Einfuhr von Auslaufmodellen
Letzter Eintrag von TheMatt in Einfuhrabwicklung und Zoll am Sep 10, 2019 um 09:58:46

Retoure Schweiz
Letzter Eintrag von TheMatt in Außenhandel und Zoll am Sep 10, 2019 um 09:51:23

Ausfuhr Ersatzteile Kreuzfahrtschiffe
Letzter Eintrag von M.Gae in Ausfuhrabwicklung und Zoll am Sep 09, 2019 um 21:17:02

IMDG Gefahrgut FCL Containerladung UN2800
Letzter Eintrag von betterorange in Ladungssicherung und Gefahrgut IMDG Code im Seegüterverkehr am Sep 09, 2019 um 14:12:25

Brandschutz Zertifikat Russland
Letzter Eintrag von Wessi in Klassifizierung Verpackung Ländervorschriften am Sep 09, 2019 um 12:39:22

Prüfungen 2015, 16, 17 Fachwirt Güterverkehr und Logistik günstig abzugeben
Letzter Eintrag von Edna in Weiterbildung am Sep 08, 2019 um 12:14:37

Anzeige
LESER KOMMENTARE
"Zumindest einen positiven Effekt hat der Rückgang der ..."
von Exportmanager zu Re: Deutsche Exporte sinken deutlich

"Die B777F ist schon ein sehr zuverlässiges Fluggerät. ..."
von airliner zu Re: Lufthansa Cargo gestaltet Frachternetz ...

"Die Aussagen zu den Staus in Dover, die durch ..."
von waldorf zu Re: Kein Abkommen, kein Durchkommen: Wie ein ...

"Ja, dass finde ich auch, wäre wirklich ein wichtiger ..."
von Robin zu Re: Magnesium-Batterien: Aufbruch ins ...

"Das Überspringen der Lithium-Batterie Technik wäre ein ..."
von airliner zu Re: Magnesium-Batterien: Aufbruch ins ...

MEDIENPARTNER
NUFAM Logimat
Anzeige
PREMIUM PARTNER
AEB Logo   Anton Partnerbanner 140x70
     
1 Banner Company 140x70   BAnz_Verlag_Logo_rgb_B140px
     
wbt_logo_140x70px  
     
Sendos Logo Premium-Banner 140x70   Zinndorf
Anzeige

Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich