Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel


Nachrichten › Außenhandel & Zoll

Neubewertung: Zoll fragt Steuer-ID von Mitarbeitern und vieles mehr ab

Außenhandel & Zoll | Zoll | Dienstag, 06 Juni 2017 | 2763 | 0
Neubewertung: Zoll fragt Steuer-ID von Mitarbeitern und vieles mehr ab
Neubewertung: Zoll fragt Steuer-ID von Mitarbeitern und vieles mehr ab

Im 1. Quartal 2017 hat die deutsche Zollverwaltung die Unternehmen aufgefordert, die aktuellen Fragenkataloge zur Selbstbewertung zu beantworten. Davon betroffen sind zunächst alle unbefristet erteilten Bestandsbewilligungen, die nach der Neubewertung grundsätzlich ohne Nachteile fortbestehen. Dazu gehören z.B. die AEO-Bewilligungen, die Bewilligung zum Zugelassenen Ausführer (ZA), zum Zugelassenen Empfänger (ZE), Zugelassenen Versender (ZV) oder die für einen Zahlungsaufschub.

Eine Überprüfung der geänderten und zusätzlichen Bewilligungskriterien durch die Zollverwaltung ist bis mindestens September 2018 vorgesehen.

Angabe der persönlichen Steuer-ID von Mitarbeitern

Die Zollverwaltung erfragt die persönliche Steueridentifikationsnummer (Steuer-ID) und das zuständige Finanzamt von einem umfangreichen Mitarbeiterkreis. Dazu gehören Mitglieder der Geschäftsführung, wie Eigentümer, Vorstandsmitglieder oder Aufsichtsräte, aber auch Abteilungsleiter und Mitarbeiter in Zollabteilungen oder die Abteilungsleitung der Buchhaltung.
Die Abfrage begründet die Zollverwaltung durch den Artikel UZK 39 a) „Der Antragsteller darf keine schwerwiegenden oder wiederholten Verstöße gegen die zoll- oder steuerrechtlichen Vorschriften und keine schweren Straftaten im Rahmen seiner Wirtschaftstätigkeit begangen haben […]“.
Die Deutsche Industrie und Handelskammer (DIHK) hat gegenüber der Generalzolldirektion (GZD) unter dem Gesichtspunkt des Datenschutzes ihre Bedenken angemeldet. Daher ist in den nächsten Schritten geplant, dass DIHK und weitere Organisationen gemeinsam auf den Bundesdatenschutzbeauftragten zugehen, um die Rechtmäßigkeit dieser Abfrage zu klären.

Drei Tipps von AEB

  • Tipp 1: Sie haben die Möglichkeit, um eine Fristverlängerung für die Abgabe des Fragebogens bei Ihrem zuständigen Hauptzollamt zu bitten – gegebenenfalls mit Verweis auf die noch nicht abschließend geklärte Frage zur Rechtmäßigkeit der Steuer-ID-Abfrage.
  • Tipp 2: Prüfen Sie, wie mit der Steuer-ID in Bezug auf Datenschutz umzugehen ist. Die schriftliche Zustimmung der betroffenen Mitarbeiter sollte auf jeden Fall eingeholt werden.
  • Tipp 3: Ohne die Angabe der Steuer-ID ist es in der Regel alternativ möglich, für die zweifelsfreie Zuordnung weitere spezifische Angaben, wie z.B. Name, Adresse und Personalausweisnummer oder Name, Adresse, Geburtsdatum und zuständiges Finanzamt weiterzuleiten. Auch hierzu sollte vorab eine datenschutzrechtliche Einverständniserklärung Ihres Mitarbeiters eingeholt werden.

Ob eine Unbedenklichkeitsbescheinigung eines Mitarbeiters von seinem Finanzamt ausreichend ist, wird derzeit diskutiert und bundesweit uneinheitlich bewertet.

Auch Unternehmenskennzahlen werden abgefragt

Aufgeteilt in den Teilen I und Teil II des Fragenkataloges wird nach verschiedenen statistischen Kennzahlen Ihres Unternehmens gefragt. Ermitteln Sie für das abgelaufene Geschäftsjahr das gesamte Ausfuhrvolumen. Um eine gute Basis für die Schätzfrage zu den kommenden beiden Jahren zu finden, ziehen Sie auch die Auswertungen der Vorjahre heran. So lassen sich langfristige Entwicklungen absehen. Das Gleiche gilt für voraussichtliche Mengenänderungen der Zollanmeldungen. Zunächst müssen die letzten drei Jahre ermittelt und eingetragen werden. Im Anschluss möchte die Zollverwaltung wissen, ob in den kommenden Jahren mit Änderungen zu rechnen ist.

>> Lesen Sie hier, wie Sie mehr Transparenz über Ihre Vorgänge und Daten erhalten.

Weitere statistische Auswertungen sollten Sie heranziehen, wenn Sie sich einen Überblick über die hauptsächlich ein- und ausgeführten Waren und den zugehörigen Genehmigungs- bzw. Lizenzpflichten verschaffen. Haben Sie Ihr Sortiment verändert? Ein Blick auf eine Materialliste ist hier nicht ausreichend, sondern es werden die Bewegungsdaten gebraucht. Welche Waren gehören zum Kernumsatz bei Drittlandskunden? Sind Änderungen gegenüber Ihrem letzten Bewilligungsantrag eingetreten, die Sie noch nicht an die Zollverwaltung kommuniziert haben? Hier ist Gelegenheit Ihre Geschäftszahlen auf eine solide Basis zu stellen und korrekt zu übermitteln.

Haben Sie dazu eine Software für die Abwicklung von Ausfuhranmeldungen im Einsatz, prüfen Sie, ob Ihnen diese Daten zuverlässig zur Verfügung gestellt werden können.

Ist jetzt die Gelegenheit für einen Wechsel?

Nehmen Sie jetzt Ihre IT-unterstützte Exportabwicklung auf den Prüfstand und führen Sie Ihre eigene Neubewertung durch:

  • Wie zufrieden sind Sie mit der Software zur Ausfuhrabwicklung, die Sie gerade im Einsatz haben?
  • Wie gut können Sie bspw. die für die Beantwortung der Zollfragen erforderlichen Statistiken durchführen?
  • Wie hoch ist Ihr manueller Aufwand bei der Bearbeitung der Ausfuhrvorgänge?
  • Wie bewerten Sie die Rechtssicherheit Ihrer Anwendung?

>> Erfahren Sie hier, wie Software von AEB Sie bei den Themen Rechtssicherheit, Archivierung und Statistiken besser unterstützen kann.

 

 

Kommentare:



Benutzer Passwort
Registrieren Passswort vergessen
Anzeige
FORUM TICKER
 
Welcher Jobtitel passt am besten?
Letzter Eintrag von betterorange in Ausbildung & Beruf am Mai 22, 2018 um 15:08:28

Nacherhebung in der Praxis
Letzter Eintrag von prolic in Außenhandel und Zoll am Mai 22, 2018 um 11:03:21

Umsetzung der Datenschutz Grundverordnung DSGVO bei Speditionen und Logistikdienstleistern
Letzter Eintrag von Exportmanager in Speditionsforum am Mai 22, 2018 um 09:39:54

OEM Importhafen Zeebrügge für Deutschland
Letzter Eintrag von Brummiplumi in Seefracht und Binnenschifffahrt am Mai 22, 2018 um 09:30:38

Vorgezogene Ausgangsabfertigung
Letzter Eintrag von TomSey in Außenhandel und Zoll am Mai 19, 2018 um 12:53:00

Warenlieferung nach China - Rechnung innerhalb D
Letzter Eintrag von Himbeere in Außenhandel und Zoll am Mai 18, 2018 um 08:40:38

Voraussetzung für Lieferantenvereinbarung: Status „Reglementierter Beauftragter“
Letzter Eintrag von Chev in Sichere Transportkette am Mai 16, 2018 um 17:57:56

Deutsche Spedition mit Exportlizenz
Letzter Eintrag von Carmendxb in Biete & Suche / KEINE Eigenwerbung am Mai 16, 2018 um 17:01:10

Voraussetzung für Lieferantenvereinbarung: Status „Reglementierter Beauftragter“
Letzter Eintrag von A.Fischer in Luftfracht am Mai 16, 2018 um 10:23:49

Lieferantenerklärung ohne Präferenzursprungseigenschaft
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Mai 15, 2018 um 07:42:42

Haftung für Fehler des Zolldeklaranten in der Veranlagungsverfügung
Letzter Eintrag von JoTrade in Außenhandel und Zoll am Mai 14, 2018 um 14:37:22

Ware vom Lager Polen zum Lager Hamburg und dann Verschiffung nach Singapur
Letzter Eintrag von Valeriy_Braziler in Außenhandel und Zoll am Mai 14, 2018 um 12:17:48

Lieferantenerklärung LE an den Kunden unseres Kunden
Letzter Eintrag von captainultimate in Außenhandel und Zoll am Mai 09, 2018 um 19:34:13

Auto (PKW) Versand aus Nahost nach Europa
Letzter Eintrag von captainultimate in Außenhandel und Zoll am Mai 09, 2018 um 19:32:28

Anbieter Same Day USA
Letzter Eintrag von thomcat in Luftfracht am Mai 09, 2018 um 13:24:47

Auswirkungen Reaktivierung der Iran Sanktionen durch USA
Letzter Eintrag von Exportmanager in Ausfuhrkontrolle am Mai 09, 2018 um 11:51:43

Wertansatz unreparierter Artikel
Letzter Eintrag von Franzii in Außenhandel und Zoll am Mai 09, 2018 um 07:15:12

Speditionssoftware für die Luftfrachtabwicklung
Letzter Eintrag von scs6862 in Luftfracht am Mai 08, 2018 um 08:51:37

EXA in Polen erstellt, aber MRN-Nummer ist nicht im System zu finden
Letzter Eintrag von Stefan1531 in Außenhandel und Zoll am Mai 02, 2018 um 09:23:31

Frage zur Zollabwicklung von Luftfahrtmaterial
Letzter Eintrag von Ueberflieger in Außenhandel und Zoll am Mai 01, 2018 um 16:17:51

PREMIUM STELLENANGEBOTE
CARGOFORUM JOBBÖRSE
 
Anzeige
LESER KOMMENTARE
"'n Rikscha in Bangla Desch ist rückständig, ..."
von quack zu Re: Lastenfahrräder mit Containerboxen in ...

"Ein sehr interessanter Beitrag. Vielen Dank dafür!"
von Exportmanager zu Re: Die Gesamtbetriebskosten einer ...

"Wie man den RFID Chip sichert ? Auf "bewährte EDV ..."
von quack zu Re: Neues System macht Luftfrachtkette ...

"Wenn ich an einen Verpackung ein elektronisches Bauteil ..."
von JohnBelushi zu Re: Neues System macht Luftfrachtkette ...

"Glückwunsch. Nach der Bildung der Allianzen bei den ..."
von Cargoblog zu Re: Cathay Pacific und Lufthansa Cargo ...

PREMIUM PARTNER
AEB Logo   1 Banner Company 140x70
     
BAnz_Verlag_Logo_rgb_B140px   wbt_logo_140x70px
     
  Sendos Logo Premium-Banner 140x70
     
Zinndorf    
Anzeige
LADUNGSSICHERUNG BUCHTIPP
  Ladungssicherung leicht gemacht  
 

Das Standardwerk, aus dem Verlag Heinrich Vogel, für alle, die direkt oder indirekt mit Ladungssicherung zu tun haben. Anhand von Grafiken und zahlreichen Praxisbeispielen werden auch komplexe Sachverhalte, verständlich aufbereitet, dargestellt.

 
     
  Ladungssicherung Leicht Gemacht ISBN 9783574230288  

Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich