Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel


Nachrichten › Logistik & Forschung

Selbstfahrende Transportfahrzeuge für mehr Flexibilität in der Produktion

Logistik & Forschung | Intralogistik | Montag, 27 November 2017 | 3644 | 0
Selbstfahrende Transportfahrzeuge für mehr Flexibilität in der Produktion
Der Prototyp des fahrerlosen Transportfahrzeugs (FTF), der derzeit am Institut für Fördertechnik und Logistik der Universität Stuttgart gebaut wird. Foto_ IFT

Die Automobilherstellung steht großen Herausforderungen gegenüber. Denn durch Anforderungen wie die größere Bandbreite an Modellen muss die Montage flexibler werden. Auch im Hinblick auf Elektromobiliät wird es notwendig, während der Produktion ständig eine wesentlich höhere Teilevarianz bereitzustellen. Starre Produktionsstraßen sind dann nicht mehr effizient.

Forscher am Institut für Fördertechnik und Logistik der Universität Stuttgart haben ein fahrerloses Transportfahrzeug (FTF) konzipiert, das eine Fahrzeugmontage auf einer flexiblen Plattform möglich macht. Die TLB GmbH unterstützt die Universität Stuttgart Vermarktung und weltweiten wirtschaftlichen Umsetzung dieser Technologie.

Flexibilität in der Produktion wird zunehmend wichtiger. Dazu wird es notwendig, dass Produktion und Montage nicht mehr starr in einer so genannten Fertigungsstraße ablaufen, sondern flexibler gestaltet werden können.

Dipl.-Ing. Matthias Hofmann vom Institut für Fördertechnik und Logistik an der Universität Stuttgart hat ein fahrerloses Transportfahrzeug (FTF) konzipiert, das es möglich macht, ein Fahrzeug auf einer flexiblen und von stationären Einrichtungen unabhängigen Plattform zu montieren. Dabei handelt es sich um eine selbstfahrende Plattform, auf dem die mitfahrenden Montagearbeiter ein Auto komplett bauen können.

Durch den Einsatz des FTF wird für die Fahrzeugproduktion keine feste Montagestraße mehr benötigt. Das fahrerlose Transportfahrzeug fährt im Produktionsprozess autark zu den Stationen, die im jeweiligen Produktionsschritt erforderlich sind.

Da das Montageobjekt auf dem Transportfahrzeug auch geschwenkt und gekippt werden kann, sind die Voraussetzungen geschaffen, um die kompletten Montageprozesse auf dem Transportfahrzeug zu vollziehen. Sämtliche Arbeitsschritte, auch Arbeiten am Unterboden oder an der Achse, können auf dem FTF gemacht werden, ohne dass das unfertige Fahrzeug abgeladen werden muss. Das Fahrzeug wird komplett auf dem FTF hergestellt, bis es abschließend auf eigenen Rädern über eine in den Ladungsträger integrierte Fördereinrichtung vom FTF gefahren werden kann.

Für die Zukunft entwickelten und entwickeln die Stuttgarter Forscher im Rahmen des Forschungsprojektes ARENA 2036 unter der Leitung von Institutsleiter Professor Karl-Heinz Wehking bereits Ideen für ein vollflexibles Fabrik-Layout, das komplett ohne Produktionsstraße auskommt. Ein Fahrzeug wird dann komplett auf einem flexiblen FTF gefertigt. Benötigte Teile oder Geräte werden durch flexible und selbstfahrende Ladungs- und Regallösungen direkt an das FTF gebracht. Als Teillösung wäre das fahrerlose Transportfahrzeug jedoch auch heute schon einsetzbar und würde die herkömmliche Linienproduktion erheblich flexibler machen.

Ebenfalls am Institut für Fördertechnik und Logistik entwickelten Dipl.-Ing. Matthias Hofmann und Dipl.-Ing. Markus Schröppel zusammen mit Professor Wehking einen selbstfahrenden Großladungsträger, der zur Auslagerung von halbfertigen Teilen oder als Lager für die fertigen Großteile, Karosserien oder auch komplette Fahrzeuge dienen kann. Auch dieses flexible Regal könnte heute schon gut in einen bestehenden Produktionsprozess eingebaut werden. Das Regal ermöglicht das flexible Ein- und Ausschleusen von Teilen oder Baugruppen wie beispielsweise einer Unterbodengruppe, Karosserie oder ganzen Fahrzeugen aus der oder in die Produktion. Die Einheiten des „dynamischen Lagers“ sind modular aufgebaut und daher unabhängig von Bauteil-Dimensionen einsetzbar. Das innovative Regalkonzept verfügt darüber hinaus über ein Aufzug- und Verladesystem und kann auch als Zwischenlager von ganzen Fahrzeugen eingesetzt werden.

Beide Systeme machen eine teilweise Abkehr vom festen Montageband möglich und sind durch ihren flexiblen Einsatz ein erster entscheidender Schritt in Richtung flexible Produktion, wie die Forscher Hofmann und Schröppel deutlich machen.

Die Entwicklungen wurden international patentrechtlich geschützt. Im Moment wird am Aufbau eines Prototyps des FTF gearbeitet. Die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH unterstützt die Universität Stuttgart bei der Patentierung und Vermarktung der Innovation. TLB ist im Auftrag der Universität mit der weltweiten wirtschaftlichen Umsetzung dieser zukunftsweisenden Technologie beauftragt und bietet Unternehmen Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Lizenzierung der Schutzrechte.

Kommentare:



Benutzer Passwort
Registrieren Passswort vergessen
Anzeige
FORUM TICKER
 
Abwicklung Zoll und Rechnungsstellung
Letzter Eintrag von Dameuna in Außenhandel und Zoll am Okt 23, 2018 um 09:02:02

Import/Rückware Teneriffa/Kanaren
Letzter Eintrag von NOH1978 in Außenhandel und Zoll am Okt 23, 2018 um 08:57:19

Wer füllt die IMO Erklärung aus?
Letzter Eintrag von hazmat82 in Gefahrgut Praxis und der Gefahrgutbeauftragte am Okt 23, 2018 um 06:59:15

Bestellung eines Gefahrgutbeauftragten
Letzter Eintrag von hazmat82 in Gefahrgut Praxis und der Gefahrgutbeauftragte am Okt 23, 2018 um 06:51:43

Ermittlung des Zeitwertes defekter Waren
Letzter Eintrag von DerVersender in Außenhandel und Zoll am Okt 22, 2018 um 21:15:06

EPAL Euro Paletten mit Tracker - Schutz vor Diebstahl und Verlust
Letzter Eintrag von MagNet-99 in Ladungsträger und Lademittel am Okt 22, 2018 um 08:19:47

Kennzeichnung Ware Kommissionslager
Letzter Eintrag von MagNet-99 in Intralogistik Lagerlogistik am Okt 22, 2018 um 08:06:37

Internationaler Verkehr - Frachtbrief CMR?
Letzter Eintrag von Zanna91 in Speditionsrecht - Transportrecht - Versicherung am Okt 20, 2018 um 13:02:56

Rate auf Luftfracht AWB
Letzter Eintrag von airliner in Luftfracht am Okt 19, 2018 um 15:56:24

Rückerstattung von gezahlten Zöllen aufgrund von falscher Ware
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Okt 19, 2018 um 14:32:41

Limited Quantities - Höchstmenge je Beförderungseinheit
Letzter Eintrag von hazmat82 in Gefahrgut Praxis und der Gefahrgutbeauftragte am Okt 19, 2018 um 08:35:43

Versand von Mobiltelefonen in Drittländer
Letzter Eintrag von chichi2701 in Ausfuhrkontrolle am Okt 17, 2018 um 14:15:52

Elektronisches Verfahren für IHK-Ursprungszeugnisse und Rechnungen
Letzter Eintrag von KriSoe in Außenhandel und Zoll am Okt 17, 2018 um 14:03:25

Lieferung ins Drittland Rechnungsanschrift Spanien
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Okt 17, 2018 um 11:29:03

Schutzzölle für Importe ex VR China
Letzter Eintrag von Klingone in Außenhandel und Zoll am Okt 16, 2018 um 13:18:36

Seecontainer sinnvolle Verpackung gesucht
Letzter Eintrag von ROBERT_MWT in Verpackungslogistik am Okt 15, 2018 um 07:46:19

effektives System zur Ermittlung des präferenziellen Ursprungs bei konfigurierbaren Komponenten
Letzter Eintrag von Chev in Außenhandel und Zoll am Okt 12, 2018 um 11:42:14

Weiterbildung zum Verkäufer
Letzter Eintrag von michijung in Speditionsforum am Okt 12, 2018 um 10:40:32

Fragenkatalog zur Selbstbewertung / Frage 1.1.2 a) / Anteilseigner
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Okt 11, 2018 um 16:29:19

Zolltarifnummer von Drittländern finden
Letzter Eintrag von Wilken in Die richtige Zolltarifnummer, Warentarifnummer, HS-Code am Okt 11, 2018 um 13:04:49

PREMIUM STELLENANGEBOTE
Mitarbeiter Zoll/Export m/w
WashTec Holding GmbH Augsburg
Washtec Logo
 
Leiter Versandlogistik m/w
Zschimmer & Schwarz GmbH Lahnstein
Logo Zschimmer Schwarz
Anzeige
LESER KOMMENTARE
"Hallo Michael, wer bist du? Ich würde dich gerne kennen ..."
von Schiffi zu Re: Stowaways in Zeiten des ISPS-Codes

"Hallo Michael, bist du noch da?"
von Schiffi zu Re: Stowaways in Zeiten des ISPS-Codes

"riecht sehr nach werbung/anzeige. müsst ihr das nicht ..."
von Eichi zu Re: Tosoh Europe automatisiert ...

""
von Stefan22 zu Re: Lufthansa Cargo vermarktet ...

"'n Rikscha in Bangla Desch ist rückständig, ..."
von quack zu Re: Lastenfahrräder mit Containerboxen in ...

PREMIUM PARTNER
AEB Logo   1 Banner Company 140x70
     
BAnz_Verlag_Logo_rgb_B140px   wbt_logo_140x70px
     
  Sendos Logo Premium-Banner 140x70
     
Zinndorf    
Anzeige
LADUNGSSICHERUNG BUCHTIPP
  Ladungssicherung leicht gemacht  
 

Das Standardwerk, aus dem Verlag Heinrich Vogel, für alle, die direkt oder indirekt mit Ladungssicherung zu tun haben. Anhand von Grafiken und zahlreichen Praxisbeispielen werden auch komplexe Sachverhalte, verständlich aufbereitet, dargestellt.

 
     
  Ladungssicherung Leicht Gemacht ISBN 9783574230288  

Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich