Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel


Nachrichten › Verkehr & Politik

Sieht so der Güterverkehr der Zukunft aus?

Verkehr & Politik | Strassengüterverkehr | Dienstag, 04 September 2018 | 1296 | 0
Sieht so der Güterverkehr der Zukunft aus?
Ermittlung der Ladungshöhe (oben) und Anpassung der Dachhöhe (unten). Grafik: Transformers Konsortium

LKW werden derzeit in erster Linie für ein maximales Ladegewicht ausgelegt und nur für wenige Missionen optimiert. Das Projekt TRANSFORMERS setzt dagegen mit dem Load-Optimization-Trailer und dem Hybrid-on-Demand-Trailer auf einen modularen Ansatz, der die LKW an die aktuelle Mission anpasst.

Modulare, hybride Antriebskonzepte einschließlich aerodynamisch und beladungsoptimal angepasster Fahrzeugarchitektur können entscheidende Vorteile für mehr Energie- und Transporteffizienz bringen, die CO2-Emissioen reduzieren und Kraftstoffkosten verringern.

Ladevolumen optimal ausnutzen

Der Load-Optimization-Trailer von Van Eck verfügt über eine elektrische Dachhöhenverstellung, einen Ladevolumensensor und ein Double-Floor-System. Ist beispielsweise die zulässige Gesamtmasse des Aufliegers erreicht, ohne dass sein Volumen voll ausgenutzt wird, so lässt sich das Dach absenken, um den Luftwiderstand zu reduzieren. Die jeweils aktuelle Ausnutzung des Ladevolumens ermittelt das vom Fraunhofer LBF entwickelte Sensorsystem zur Messung der Ladungshöhe. Ist die zulässige Gesamtmasse hingegen noch nicht erreicht, können mit Hilfe des Double-Floor-Systems Paletten übereinander verladen werden, um die maximale Ladungshöhe voll auszunutzen und damit die Transporteffizienz zu erhöhen.

Das Sensorsystem besteht aus drei leicht modifizierten Ultraschallmodulen pro Palettenreihe, einem Arduino-Board für die Rohdatenverarbeitung sowie einem Laptop, der diese Daten im prototyoischen Fall weiterverarbeitet und eine grafische Darstellung ermöglicht. Die Sensorik ähnelt dabei einem Park Distance Control System (Einparkhilfe). Um die Ladungshöhe zu messen, senden die Module einen Ultraschallimpuls aus, und die Zeit bis zum Empfang eines reflektierten Signals wird gemessen. Aus der Laufzeitmessung resultiert der Abstand zum nächsten reflektierenden Objekt und aus der Dachhöhe über dem Ladeboden sowie dem gemessenen Abstand ergibt sich anschließend die Ladungshöhe unterhalb des Sensors. Ein eigens vom Fraunhofer LBF für die speziellen Bedingungen im Trailer entwickelter Algorithmus ermittelt aus den gemessenen Ladungshöhen in einer Reihe, wie die Paletten dort stehen und welches Volumen diese einnehmen. Künftig wäre es denkbar, die Messdaten auch zu verwenden, um die Dachhöhenverstellung zu automatisieren. Zusätzliche Informationen über Zugmaschine, Trailer und Achslasten könnten darüber hinaus helfen, die Ladungsdichte zu bestimmen. Mit weiteren Sendemodulen könnten die Daten auch an die zentrale Distribution gesendet werden, um freie Palettenplätze im Trailer zu melden.

Trailer mit eigenem Antrieb

Der Hybrid-on-Demand-Trailer von Schmitz Cargobull verfügt über eine manuelle Dachhöhenverstellung und einen Hybrid-on-Demand Antrieb mit Energierekuperation. Ähnlich wie beim Load-Optimization-Trailer lässt sich die Dachhöhe des Trailers an die tatsächliche Ladungshöhe anpassen, um den Luftwiderstand zu reduzieren.
Als sogenanntes Hybrid-on-Demand-System sorgt der im Auflieger installierte, elektrische Antriebsstrang für kurzfristig verfügbare Zusatzleistung, beispielweise für das Überwinden von Steigungen oder beim Anfahren. Genauso kann auf Gefällstrecken verlorene Bremsenergie zurückgewonnen werden.

Die Batterie mit der dazu gehörenden Leistungselektronik sowie dem notwendigen Kühlsystem muss im Fahrbetrieb sicher am Unterboden des Aufliegers befestigt sein und im harten Alltagseinsatz vor den Einwirkungen der Umgebungsbedingungen wie etwa Steinschlag geschützt werden. Das dazu notwendige robuste Gehäuse ist am Fraunhofer LBF konstruiert und ausgelegt worden.

Für eine zuverlässige Energieversorgung des elektrischen Hilfsantriebes im Trailer müssen das Batteriemanagementsystem und die Batteriezellen hohen Ansprüchen genügen. Daher sind sie gekapselt. Die Außenluft kann Kühler und Lüfter durchströmen und das Batteriegehäuse verändert die Steifigkeit des Trailerchassis weder nach oben noch nach unten. Darüber hinaus ist das Gehäuse möglichst einfach zu tauschen oder zu entfernen. Es besteht hauptsächlich aus Stahlblech, weitere Gewichtseinsparungen sind also möglich.

Für den Einbau des Batteriegehäuses musste am grundsätzlichen Chassis des Trailers nichts verändert werden. Da alle Trailer von Schmitz Cargobull modular aufgebaut sind und daher schon von vornherein leichter zu modifizieren sind, sollte auch das Gehäuse die Steifigkeit des Trailers nur wenig beeinflussen, um keine Neukonstruktion beziehungsweise Neuberechnung zu erfordern. Für die Integration des Gehäuses selbst mussten die Wissenschaftler des Fraunhofer LBF nur vier zusätzliche Bleche an die Längsträger anschrauben.

Kommentare:



Benutzer Passwort
Registrieren Passswort vergessen
Anzeige
FORUM TICKER
 
Reparatur Lieferung verzollt TNT
Letzter Eintrag von merurdna in Außenhandel und Zoll am Nov 20, 2018 um 22:38:30

Veranlagungsverfügung falsch
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Nov 20, 2018 um 20:45:08

Welche Klausel ist sinnvoll – FCA oder DAP
Letzter Eintrag von Logistikus in Incoterms am Nov 20, 2018 um 16:37:07

Zollfreilager / Speditionslager
Letzter Eintrag von Wilken in Außenhandel und Zoll am Nov 19, 2018 um 17:28:14

Rückwaren mit Kurier (z.B. Fedex)
Letzter Eintrag von Rückwaren in Außenhandel und Zoll am Nov 19, 2018 um 10:19:32

Leistungsmessung Kommissionierung
Letzter Eintrag von MagNet-99 in Intralogistik Lagerlogistik am Nov 19, 2018 um 09:40:33

Überladung / Strafe Verkehrsleiter
Letzter Eintrag von georgn2005 in Güterkraftverkehr und Nutzfahrzeuge am Nov 17, 2018 um 20:31:29

Frage zu präferenziellem Ursprung
Letzter Eintrag von Chev in Außenhandel und Zoll am Nov 16, 2018 um 19:47:16

Regel Wertzuwachs Wertschöpfung
Letzter Eintrag von Chev in Außenhandel und Zoll am Nov 16, 2018 um 18:56:29

Frage bezüglich m/m minimum? Berechnung m/w
Letzter Eintrag von just999 in Seefracht und Binnenschifffahrt am Nov 16, 2018 um 13:35:27

Falschanmeldung des Zollvertreters | temporärer Export
Letzter Eintrag von betterorange in Außenhandel und Zoll am Nov 16, 2018 um 11:35:46

Erstellung MRN als Lieferwerk
Letzter Eintrag von Banshe in Außenhandel und Zoll am Nov 16, 2018 um 11:30:02

Berichtswesen Zollabteilung / Kennzahlen
Letzter Eintrag von Wessi2018 in Außenhandel und Zoll am Nov 16, 2018 um 08:35:24

Kosten der Carverschiffung von Deutschland oder Italien nach Iran
Letzter Eintrag von betterorange in Seefracht und Binnenschifffahrt am Nov 15, 2018 um 16:08:40

Chassis Fee und Chassis Split Kosten bei USA FCL
Letzter Eintrag von betterorange in Seefracht und Binnenschifffahrt am Nov 15, 2018 um 16:07:16

Lieferant schickt Ware direkt in ein Drittland
Letzter Eintrag von Chev in Außenhandel und Zoll am Nov 14, 2018 um 09:33:36

Import mit anderem Leistungsempfänger
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Nov 13, 2018 um 15:46:50

falscher Kundenname MRN - Container gestoppt
Letzter Eintrag von Chev in Außenhandel und Zoll am Nov 12, 2018 um 17:29:11

Ausfuhranmeldung für Hongkong
Letzter Eintrag von Zagros in Außenhandel und Zoll am Nov 12, 2018 um 14:26:17

Wiederausfuhr aus Zolllager
Letzter Eintrag von Chev in Außenhandel und Zoll am Nov 09, 2018 um 19:59:15

PREMIUM STELLENANGEBOTE
Mitarbeiter Zoll/Export m/w
WashTec Holding GmbH Augsburg
Washtec Logo
 
Leiter Versandlogistik m/w
Zschimmer & Schwarz GmbH Lahnstein
Logo Zschimmer Schwarz
Anzeige
LESER KOMMENTARE
"Hallo Michael, wer bist du? Ich würde dich gerne kennen ..."
von Schiffi zu Re: Stowaways in Zeiten des ISPS-Codes

"Hallo Michael, bist du noch da?"
von Schiffi zu Re: Stowaways in Zeiten des ISPS-Codes

"riecht sehr nach werbung/anzeige. müsst ihr das nicht ..."
von Eichi zu Re: Tosoh Europe automatisiert ...

""
von Stefan22 zu Re: Lufthansa Cargo vermarktet ...

"'n Rikscha in Bangla Desch ist rückständig, ..."
von quack zu Re: Lastenfahrräder mit Containerboxen in ...

PREMIUM PARTNER
AEB Logo   1 Banner Company 140x70
     
BAnz_Verlag_Logo_rgb_B140px   wbt_logo_140x70px
     
  Sendos Logo Premium-Banner 140x70
     
Zinndorf    
Anzeige
LADUNGSSICHERUNG BUCHTIPP
  Ladungssicherung leicht gemacht  
 

Das Standardwerk, aus dem Verlag Heinrich Vogel, für alle, die direkt oder indirekt mit Ladungssicherung zu tun haben. Anhand von Grafiken und zahlreichen Praxisbeispielen werden auch komplexe Sachverhalte, verständlich aufbereitet, dargestellt.

 
     
  Ladungssicherung Leicht Gemacht ISBN 9783574230288  

Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich