Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel
Cargoforum.de in Zahlen: 12.591 registrierte User - 0 User online - 28 Gäste online - 59.178 Beiträge - 1.732.903 Seitenaufrufe in 2020


Nachrichten › Logistik & Forschung

Steigende Logistikkosten zwingen zur Optimierung der Lieferkette

Logistik & Forschung | Logistik | Montag, 29 April 2019 | 5128 | 0
Steigende Logistikkosten zwingen zur Optimierung der Lieferkette
Steigende Logistikkosten zwingen zur Optimierung der Lieferkette

Jedes zweite große Industrieunternehmen sieht in seiner Lieferkette großes Einsparpotenzial, hat aber gleichzeitig Probleme, die Kosten transparent zu erfassen und die Potenziale zu heben. Das zeigt eine aktuelle Studie von EMPORIAS unter 100 Logistikentscheidern großer Industrieunternehmen.


Der Druck auf produzierende Unternehmen nimmt zu, denn die Logistikkosten steigen in nahezu allen Industriezweigen an, vor allem Transportkosten. Steigende Variantenvielfalt, Global Sourcing sowie wachsende Kundenanforderungen an Lieferzeiten und Reaktionsfähigkeit fördern diese Entwicklung. Selbst kleine Veränderungen oder Störungen wirken sich auf die gesamte Lieferkette aus - und treiben die Kosten. Entsprechend unzufrieden sind die Unternehmen mit der Kostensituation ihrer Supply Chain, wie die aktuelle EMPORIAS-Studie "Supply-Chain-Management in Industrieunternehmen" offenbart, für die 100 Logistikmanager befragt wurden zeigt. Demnach sieht jeder zweite Logistikentscheider in einem großen Industrieunternehmen signifikantes Einsparpotenzial in seiner Lieferkette.

Drei von vier Unternehmen überblicken ihre Kostenstruktur nicht mehr

Ein Grund, warum dieses Potenzial nicht umfassend gehoben wird, ist fehlende Kostentransparenz, wie die Studie offenbart. Die vollständige und tiefgehende Kenntnis der Kostenstruktur ist aber Voraussetzung dafür, Stellschrauben für Einsparungen zu identifizieren. Diese Ansicht teilen drei Viertel der Industriemanager. Ebenso viele äußern genau dabei Probleme - und das, obwohl eine Mehrheit das eigene Unternehmen im Bereich Digitalisierung als überdurchschnittlich weit betrachtet.

"Die zunehmende Digitalisierung in den Unternehmen führt längst nicht überall dazu, dass die Kostentransparenz steigt. Dies sehen wir auch in vielen Kundenprojekten sowie in unserer Total-Cost-Workshop-Reihe mit namhaften Branchenvertretern", sagt Oliver Ohlen, Supply-Chain-Experte und Geschäftsführer von EMPORIAS. "Wenn die Gesamtkosten nicht über ein fundiertes Datenmodell vollständig erfasst und Kostenstellen zugeordnet werden, bleiben wahre Kostentreiber auch in modernen BI-Systemen unentdeckt. Dazu gehören vor allem indirekte Kosten, Wechselbeziehungen von Kostenbereichen und Aufwände durch Störungen", sagt Ohlen.

Mangelnde Datenverarbeitung trotz Digitalisierung

Konkret nach der Erfassung und Verarbeitung von Kostendaten gefragt, gestehen 80 Prozent der Studienteilnehmer ein, dass diese Prozesse bei ihnen nicht ausreichend automatisiert sind. Zu häufig werden Daten manuell gepflegt. Sechs von zehn Befragten berichten zudem, dass vorhandene Kostendaten nicht richtig weiterverarbeitet würden. "Ohne eine valide Datenbasis ergeben Kostensimulationen zur Steuerung und Optimierung der Supply Chain keine sinnvollen Ergebnisse. Einsparungen an einer Stelle tauchen daher häufig als Mehraufwand an anderer Stelle wieder auf", sagt Ohlen. Um die Kostentransparenz zu verbessern, führt dem Experten zufolge kein Weg daran vorbei, zunächst ein tragfähiges Gesamtkostenmodell für die Supply Chain eines Unternehmens zu entwickeln.

Erprobtes Total-Cost-Modell für bis zu 20 Prozent Kostenersparnis Der Total-Cost-Ansatz von EMPORIAS bietet dafür ein standardisiertes Vorgehensmodell. In der Praxis mit Kunden erprobt und in Kooperation mit der TU München und einem Logistik-Expertenkreis weiterentwickelt, sind dazu jetzt eine ausgereifte Methodik inkl. BI-Softwaretool verfügbar, die die Logistik-Gesamtkosten um nachweislich bis zu 20 Prozent reduzieren können.

Weitere Informationen: https://www.emporias.de/emporias-tcsc/

Kommentare:



Benutzer Passwort
Registrieren Passswort vergessen
FORUM TICKER
 
§412(1) HGB vs. Incoterm DPU innerhalb Deutschlands
Letzter Eintrag von TheDispatcher in Incoterms richtig anwenden am Mar 06, 2021 um 21:59:13

Ursprungserklärung auf der Rechnung bei nicht EU Ware
Letzter Eintrag von Chev in Außenhandel und Zoll am Mar 06, 2021 um 12:33:04

Ratenerhöhung durch Schiffsverspätung
Letzter Eintrag von Lorenzo-von-Matterhorn in Seefracht und Binnenschifffahrt am Mar 05, 2021 um 16:47:15

Export aus der Schweiz nach NL
Letzter Eintrag von Erzi4 in Außenhandel und Zoll am Mar 05, 2021 um 14:51:43

Import Sendung l Wann wird Rechnung an Kunden gestellt
Letzter Eintrag von marischa in Seefracht und Binnenschifffahrt am Mar 05, 2021 um 13:56:45

20" HC - ist das möglich/üblich in der Seefracht (ab China)
Letzter Eintrag von KeinLogistiker in Seefracht und Binnenschifffahrt am Mar 05, 2021 um 09:47:16

Erfahrungen online Buchung
Letzter Eintrag von FlottSo in Eisenbahngüterverkehr am Mar 04, 2021 um 08:40:53

Rückwarenabwicklung
Letzter Eintrag von Nannerl in Außenhandel und Zoll am Mar 03, 2021 um 20:13:53

Veredelung Grossbritannien
Letzter Eintrag von Erzi4 in Ausfuhrabwicklung und Zoll am Mar 03, 2021 um 18:16:12

Neues Geschäftsmodell Internationale Online Spedition
Letzter Eintrag von krusi in Speditionsforum am Mar 03, 2021 um 15:10:33

Seefracht Import China Deutschland
Letzter Eintrag von DeanG in Seefracht und Binnenschifffahrt am Mar 03, 2021 um 14:57:56

Wertermittlung Transportschaden
Letzter Eintrag von Aze99 in Speditionsrecht - Transportrecht - Versicherung am Mar 03, 2021 um 08:57:10

Rückwaren aus UK
Letzter Eintrag von Zanna91 in Außenhandel und Zoll am Mar 02, 2021 um 18:38:15

Erfahrungen mit Sendify
Letzter Eintrag von krusi in Speditionsforum am Mar 02, 2021 um 16:55:44

Ursprung EU Ware Serbien und wieder EU
Letzter Eintrag von klonoa in Warenursprung, Präferenzen und Lieferantenerklärungen am Mar 02, 2021 um 14:11:52

Seefracht Sammelcontainer von Vietnam nach München
Letzter Eintrag von waldorf in Seefracht und Binnenschifffahrt am Feb 28, 2021 um 22:05:32

Darf man das? Palette auf Zugmaschine laden
Letzter Eintrag von Shetani in Speditionsforum am Feb 27, 2021 um 09:13:16

Berichtigung Ausfuhranmeldung
Letzter Eintrag von Chev in Außenhandel und Zoll am Feb 25, 2021 um 22:03:24

Containerverzollung
Letzter Eintrag von wundi_gotha in Außenhandel und Zoll am Feb 25, 2021 um 13:36:43

Dreiecksgeschäft: Lieferung Irland (EU) - Rechnung GB (Non-EU)
Letzter Eintrag von Wildgans in Außenhandel und Zoll am Feb 25, 2021 um 13:35:52

Anzeige
LESER KOMMENTARE
"Direkt zu beziehen bei: Springer Fachmedien München ..."
von Carsten zu Re: Fachkunde Güterkraftverkehr: ...

"...wir (FDX) haben jetzt 45 im Einsatz :)"
von express-go zu Re: Lufthansa Cargo gestaltet Frachternetz ...

"Wann kommen die Tesla Electric Class 8 in Deutschland zum ..."
von Kite zu Re: DHL Supply Chain bestellt zehn Tesla ...

"Zumindest einen positiven Effekt hat der Rückgang der ..."
von Exportmanager zu Re: Deutsche Exporte sinken deutlich

"Die B777F ist schon ein sehr zuverlässiges Fluggerät. ..."
von airliner zu Re: Lufthansa Cargo gestaltet Frachternetz ...

MEDIENPARTNER
NUFAM Logimat
Anzeige
Anzeige

Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich