Cargoforum Forum für Transport, Logistik, Spedition, Zoll und Außenhandel


Nachrichten › Logistik & Forschung

Transportlogistik 4.0

Logistik & Forschung | Montag, 21 März 2016 | 4400 | 0
Transportlogistik 4.0
Die Veröffentlichung einer Transportlogistik 4.0 Studie ist für den Sommer 2016 geplant

In einem gemeinsamen, langfristigen Forschungsprojekt wollen die Transporeon Group und die RWTH Aachen den Status und die Anforderungen der Digitalisierung in der Transportlogistik analysieren. Dazu hat die Transporeon Group, Ulm, mit dem Lehrstuhl für Informationsmanagement im Maschinenbau an der RWTH Aachen eine Kooperation geschlossen. In der Kooperation sieht Transporeon die Grundlage, um die weitere Entwicklung in der Digitalisierung der Prozesse zwischen Verlader und Spedition wissenschaftlich fundiert voranzutreiben.

Die Grundzüge des Projekts und einen Ausblick auf „Transportlogistik 4.0“ stellte die Lehrstuhlinhaberin, Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Sabina Jeschke, den Teilnehmern des 12. E-Logistics Networking Event in Köln am 17. März 2016 in einem Vortrag vor. Das E-Logistics Networking ist die zentrale Branchenveranstaltung der Transporeon Group für Industrie, Handel und Spedition.
Ziel der Kooperation ist es, die aus der fortschreitenden Digitalisierung und Automatisierung in der Industrie erwachsenden Anforderungen und Chancen für die Transportlogistik zu identifizieren und in die konkrete Produkt- und Lösungsentwicklung von Transporeon einfließen zu lassen. Transporeon ist darauf spezialisiert, Industrie- und Handelsunternehmen über Online-Plattformen und mobile Apps mit ihren Logistikdienstleistern zu vernetzen.

„Wir stellen seit 15 Jahren die Tools und Infrastruktur für die Digitalisierung der Transportlogistik zur Verfügung. Nun erleben wir eine Beschleunigung verschiedener Trends, die die reale Welt in der digitalen abbilden. Hier darf die Logistik den Anschluss nicht verpassen. Sie muss vielmehr die darin liegenden, wirklich großen Chancen für sich nutzen“, ist Peter Förster, Geschäftsführer der Transporeon Group, überzeugt und fügt hinzu: „Gunnar Sohn, Wirtschaftspublizist aus Bonn formulierte es kürzlich noch deutlicher:  ‚Digital frisst analog – alles was digitalisierbar ist, wird digitalisiert werden.’ Die jüngsten Logistikaktivitäten von Amazon zeigen, dass dies nicht in ferner Zukunft liegt.“

Doch diese Möglichkeiten können nur voll ausgeschöpft werden, wenn die einzelnen Systeme übergreifend miteinander kommunizieren können. „Von der Industrie 4.0 und der Smart Factory zieht sich ein roter Faden über Logistik 4.0 bis hin zur Transportlogistik 4.0“, erläutert Förster. „Um diese zunehmende Komplexität zu beherrschen und die Produktentwicklung in die richtige Richtung zu steuern, ist es einerseits erforderlich, systematisch die Anforderungen und Entwicklungen in Industrie, Handel und Logistik zu kennen und zu verstehen. Andererseits brauchen wir die Unterstützung der Wissenschaft, um das Bild in einen größeren Zusammenhang zu stellen und valide Aussagen über die zukünftige Entwicklung zu erhalten.“

Um dies zu gewährleisten schloss Transporeon eine langfristig angelegte Kooperation mit dem Lehrstuhl für Informationsmanagement im Maschinenbau der RWTH Aachen. Gemeinsam sollen die Werkzeuge entwickelt werden, die die Logistiker benötigen, um den Anschluss an Industrie 4.0 nicht zu verpassen.

Der Lehrstuhl von Prof. Dr. rer.nat. Sabina Jeschke übernimmt dabei unter anderem Recherchen und wissenschaftliche Aufarbeitungen. „4.0 ist technisch geprägt von  umfassender Vernetzung, hochintelligenten autonomen Systemen, echtzeitfähiger Sensorik und einer auf Big-Data-Algorithmen basierenden ‚predictive analysis’. Auch 3D-Print-Verfahren und Entwicklung wie Drohnen oder Uber müssen wir in die Gesamtbetrachtung einbeziehen“, erläutert Prof. Jeschke. Sie und ihr Team gelten als Spezialisten für eine breite, interdisziplinär ausgerichtete Interpretation von 4.0, technologische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Perspektiven werden hier miteinander verbunden.

Die wissenschaftlichen Analysen beschäftigen sich zum Beispiel mit den technologischen Trends im 4.0-Transportlogistik-Kontext, etwa vernetzte Systeme, 4.0 in der Supply Chain, Autonome Systeme, Verteilte Intelligente Systeme, Condition Monitoring, Smart Remote Solutions, Echtzeitanforderungen, Heterogenität oder Interaktionskonzepte. „Ein weiterer Schwerpunkt betrifft den zeitlichen Horizont und die Dynamik der 4.0-Entwicklung für den Bereich der Transportlogistik, die verschiedenen Zeitschienen von 4.0 also“, so Jeschke. Schließlich werden auch die Herausforderungen für Unternehmen in technologischer wie organisatorischer Hinsicht analysiert. Methodisch liegen der wissenschaftlichen Arbeit Experteninterviews und kontrastierende Big-Data-Verfahren zu Grunde. In den kommenden Monaten entsteht so eine umfassende „Transportlogistik 4.0"-Studie, die im Sommer 2016 veröffentlicht werden soll.

Kommentare:



Benutzer Passwort
Registrieren Passswort vergessen
Anzeige
FORUM TICKER
 
Welcher Jobtitel passt am besten?
Letzter Eintrag von ZEXXT in Ausbildung & Beruf am Mai 21, 2018 um 19:50:22

Vorgezogene Ausgangsabfertigung
Letzter Eintrag von TomSey in Außenhandel und Zoll am Mai 19, 2018 um 12:53:00

Warenlieferung nach China - Rechnung innerhalb D
Letzter Eintrag von Himbeere in Außenhandel und Zoll am Mai 18, 2018 um 08:40:38

Voraussetzung für Lieferantenvereinbarung: Status „Reglementierter Beauftragter“
Letzter Eintrag von Chev in Sichere Transportkette am Mai 16, 2018 um 17:57:56

Deutsche Spedition mit Exportlizenz
Letzter Eintrag von Carmendxb in Biete & Suche / KEINE Eigenwerbung am Mai 16, 2018 um 17:01:10

Voraussetzung für Lieferantenvereinbarung: Status „Reglementierter Beauftragter“
Letzter Eintrag von A.Fischer in Luftfracht am Mai 16, 2018 um 10:23:49

Lieferantenerklärung ohne Präferenzursprungseigenschaft
Letzter Eintrag von waldorf in Außenhandel und Zoll am Mai 15, 2018 um 07:42:42

Haftung für Fehler des Zolldeklaranten in der Veranlagungsverfügung
Letzter Eintrag von JoTrade in Außenhandel und Zoll am Mai 14, 2018 um 14:37:22

Ware vom Lager Polen zum Lager Hamburg und dann Verschiffung nach Singapur
Letzter Eintrag von Valeriy_Braziler in Außenhandel und Zoll am Mai 14, 2018 um 12:17:48

Lieferantenerklärung LE an den Kunden unseres Kunden
Letzter Eintrag von captainultimate in Außenhandel und Zoll am Mai 09, 2018 um 19:34:13

Auto (PKW) Versand aus Nahost nach Europa
Letzter Eintrag von captainultimate in Außenhandel und Zoll am Mai 09, 2018 um 19:32:28

Anbieter Same Day USA
Letzter Eintrag von thomcat in Luftfracht am Mai 09, 2018 um 13:24:47

Auswirkungen Reaktivierung der Iran Sanktionen durch USA
Letzter Eintrag von Exportmanager in Ausfuhrkontrolle am Mai 09, 2018 um 11:51:43

Wertansatz unreparierter Artikel
Letzter Eintrag von Franzii in Außenhandel und Zoll am Mai 09, 2018 um 07:15:12

Speditionssoftware für die Luftfrachtabwicklung
Letzter Eintrag von scs6862 in Luftfracht am Mai 08, 2018 um 08:51:37

EXA in Polen erstellt, aber MRN-Nummer ist nicht im System zu finden
Letzter Eintrag von Stefan1531 in Außenhandel und Zoll am Mai 02, 2018 um 09:23:31

Frage zur Zollabwicklung von Luftfahrtmaterial
Letzter Eintrag von Ueberflieger in Außenhandel und Zoll am Mai 01, 2018 um 16:17:51

EUR1 Vermerk auf Rechnung ohne Lieferantenerklärung?
Letzter Eintrag von fjs02 in Außenhandel und Zoll am Apr 30, 2018 um 07:14:13

Ständig Frachtführer für Stückgutsendungen ex 36x PLZ gesucht
Letzter Eintrag von C_C_44 in Biete & Suche / KEINE Eigenwerbung am Apr 29, 2018 um 17:58:47

Wer ist zollrechtlicher Einführer beim Import?
Letzter Eintrag von Chev in Außenhandel und Zoll am Apr 26, 2018 um 20:16:02

PREMIUM STELLENANGEBOTE
CARGOFORUM JOBBÖRSE
 
Anzeige
LESER KOMMENTARE
"'n Rikscha in Bangla Desch ist rückständig, ..."
von quack zu Re: Lastenfahrräder mit Containerboxen in ...

"Ein sehr interessanter Beitrag. Vielen Dank dafür!"
von Exportmanager zu Re: Die Gesamtbetriebskosten einer ...

"Wie man den RFID Chip sichert ? Auf "bewährte EDV ..."
von quack zu Re: Neues System macht Luftfrachtkette ...

"Wenn ich an einen Verpackung ein elektronisches Bauteil ..."
von JohnBelushi zu Re: Neues System macht Luftfrachtkette ...

"Glückwunsch. Nach der Bildung der Allianzen bei den ..."
von Cargoblog zu Re: Cathay Pacific und Lufthansa Cargo ...

PREMIUM PARTNER
AEB Logo   1 Banner Company 140x70
     
BAnz_Verlag_Logo_rgb_B140px   wbt_logo_140x70px
     
  Sendos Logo Premium-Banner 140x70
     
Zinndorf    
Anzeige
LADUNGSSICHERUNG BUCHTIPP
  Ladungssicherung leicht gemacht  
 

Das Standardwerk, aus dem Verlag Heinrich Vogel, für alle, die direkt oder indirekt mit Ladungssicherung zu tun haben. Anhand von Grafiken und zahlreichen Praxisbeispielen werden auch komplexe Sachverhalte, verständlich aufbereitet, dargestellt.

 
     
  Ladungssicherung Leicht Gemacht ISBN 9783574230288  

Deutschlands führendes Transport & Logistik Forum. Alles Wichtige zu Themen wie Spedition, Speditionsforum, Logistik, Logistikforum, Transport, Ausbildung, Studium, Karriere, Weiterbildung, Binnenschifffahrt, Existenzgründung, Transportforum, Luftfracht, Bahnfracht, Bahncargo, Seefracht, Schifffahrt, LKW, Güterkraftverkehr, Maut, Ladungssicherung, Gefahrgut, Charter, Eisenbahn, KEP, Kurier, Express, Paket, Multimodal, kombinierte Verkehre, Transportrecht, Transportversicherung, Zoll, Zollforum, RFID, Lagerlogistik, Warehouselogistik, AWB, Luftfrachtbrief, Container, Frachtflugzeug, Güterzug, Spediteure, Verlader, Fracht, Frachtforum, Transporte
© eine Onlinepublikation der VOCA media carsten vollenbroich